Schlösser in Berlin

Schloß - Residenz - Burg - Festung - Gebäude - Herrensitz

Schlösser in Berlin sind die hinterlassenschaften der alten Preußen. Heutige Nutzung, Adresse und Stadtplan. Berlin besitzt eine Vielzahl an Schlössern die übers Stadtgebiet verteilt sind.

Die Berliner Schlösser gingen häufig aus mittelalterlichen Burganlagen hervor, einige Schlösser gründen auch auf früheren Klöstern. Vom Ende des Mittelalters bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts stellten die Schlösser in Berlin kulturelle und politische Zentren dar.

Schloss in Berlin

Das Schloss

Ein Schloss ist ein künstlerisch gestaltetes, stattliches Gebäude, das dem Landesherrn oder anderen Mitgliedern des Adels als Wohn- oder Regierungssitz dient.

Dagegen ist die Burg oder Festungsanlage eine in sich geschlossene bewohnbare Wehrbauanlage der Frühgeschichte, Antike oder Mittelalter.

Nutzung der Schlösser

Heute dienen Schlösser mit ihren weitläufigen Parkanlagen überwiegend Ausstellungen und zu repräsentativen Veranstaltungen. Als Berliner Baudenkmale sind Schlösser Kulturgut und Teil des kulturellen Erbes.

Besuch

Die meisten Schlösser in Berlin sind begehbar. Unternehmen Sie doch ein Besuch zu den herschaftlichen Häusern mit märchenhafter Umgebung und schauen hinter die Kulissen der prachtvollen Bauten. Tipp: In vielen Schlössern kann auch geheiretet werden - ein idealer Hochzeitsort mit traumhafter Kulisse.

[ Gebäude in Berlin ]

Berliner Schlossanlagen

ANZEIGE