Schloss Glienicke in Berlin

Schloss - Museum - Konzert - Sehenswürdigkeit

Das Schloss Glienicke in Berlin war die Sommerresidenz des Prinzen Carl von Preußen. Die märchenhafte Kulisse bietet Raum für zahlreiche Konzerte, Hochzeiten und Veranstaltungen. Das Schloss Glienicke liegt in Berlin Zehlendorf im Ortsteil Glienicke nahe der Glienicker Brücke.

Schloss Glienicke in Berlin

Bau der Schloßanlage

Das Schloss wurde 1753 im Stil einer italienischen Villa erbaut. Der Bau am Wannsee stammt aus Plänen des Architekt Karl Friedrich Schinkel.

Durch Umbauten in der Zeit um 1825 erhielt das Gebäude seine heutige Form.

Nach dem Tod Prinz Carl von Preußen im Jahre 1883 verwahrloste das Gebäude. Das Schloß wurde als Lazaret, Hotel, Schule und seit Ende der 1980er Jahre als Museum genutzt. Das Museum zeigt Schinkel-Möbel und Kunstgegenstände, die zum großen Teil aus dem Besitz des Prinzen Carl stammen.

Nutzung

Das Schloß wird von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg als Museum genutzt und ist bei Touristen ein bekannte Sehenswürdigkeit und begehrtes Ausflugsziel. Das gesamte Schlossareal steht unter Denkmalschutz.

[ Mehr Schlösser in Berlin ]

Adresse

Königstraße 36
12683 Berlin Glienicke

Auskunft

Telefon
0331/9694 200

Anfahrt

S-Bahn S1, S7
Bus 316

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin