Natur

Wald - Waldgebiete - Forsten - Ausflug - Wandern - Naturschutz

Wald in Berlin

Wald in Berlin

Der Wald in Berlin ist auf das gesamte Stadtgebiet verteilt.

Berlin ist umgeben von zahlreichen Wäldern die zum größten Teil unter Naturschutz stehen.

Die Berliner Waldgebiete sind komplexe Ökosysteme mit Pflanzenformation, die im Wesentlichen aus Bäumen aufgebaut ist und eine sehr große Stadtfläche bedeckt. Sie erfüllen im Wesentlichen drei Gruppen von Kernfunktionen: den ökonomischen Nutzen, den Schutz des Lebensraums und die soziale Funktionen zur Erholung und zur Freizeitgestaltung mit Waldwege zum Wandern und auch zum Fahrradfahren. Der Wald dient hauptsächlich zur Erzeugung von Sauerstoff, das ist ein sehr wichtiger Aspekt für eine Großstadt wie Berlin.

Neben dem Schutz vor Luftverschmutzung haben die Wälder eine enorme Bedeutung auch für den Wasserkreislauf. Zum Immissionsschutz zählen auch dämpfende Wirkungen in Bezug auf Licht und Schall. Wälder sind zudem ein letztes Rückzugsgebiet für scheue Tiere.

Die ausgedehnten Waldgebiete in der Hauptstadt werden forstwirtschaftlich genutzt bleiben aber dennoch zum größten Teil naturnah. Entsprechend dem sandigen Boden bestehen die forstwirtschaftlich genutzten Gehölzbestände aus Kiefernmischwäldern, die von Laubwäldern durchsetzt sind.

Der Berliner Forst zieht sich sternenförmig in das Stadtgebiet hinein. Die am stärksten mit Waldgebiete durchzogenen Bezirke sind Reinickendorf, Spandau, Zhelendorf und Köpenick. Die übrigen Bezirke weisen statt ausgedehnte Waldgebiete eine große Anzahl an Parkanlagen wie der Große Tiergarten, Volkspark Friedrichshain oder Themenparks wie Gärten der Welt auf.

Mehr über die fantastische Wald- und Pflanzenwelt erfahren Sie im Botanischen Museum auf dem Gelände des Botanischen Garten.

Erholungsgebiet

Der Hauptwert der Waldgebiete dient weniger der Forstwirtschaft, als in der Erholungs- und Freizeitnutzung der Großstädter. Die Berliner Bevölkerung hält sich gerne aus gesundheitlichen Gründen und zum Zweck der Naherholung in Wäldern auf. Sie schätzen die saubere Luft in einem Wald, die Gerüche werden als angenehm empfunden, Stress verursachende Geräusche werden gedämpft. Das ausgeglichene Waldinnenklima zeichnet sich durch eine höhere Luftfeuchtigkeit und angenehme Kühle im Sommer aus. Neben der Naherholung nutzt die Bevölkerung den durch ein sehr gutes Wegenetz erschlossenen Wald auch zu sportlicher Betätigung wie Wandern, Nordic Walking, Jogging, Ski Nordisch, Radfahren oder nur zum Relaxen.

Erreichbarkeit

Alle Berliner Wälder sind gut mit den Öffenlichen Verkehrsmittel (BVG) erreichbar.

Wanderwege

Wanderwege sind sehr gut ausgeschildert. Auf den Wanderrouten sind zahlreiche Freizeitangebote zwischen Kneipp- und Kultur-Pfaden eingerichtet, die vor Ort erläutert werden.

[Berliner Landschaft]

Verzeichnis Berliner Waldgebiete