Jungfernheide in Berlin

Park - Charlottenburg - Ort

Die Jungfernheide in Berlin befindet sich im Bezirk Charlottenburg. Die 146 Hektar große Parkanlage wurde 1923 als Erholungspark angelegt. Der Park wurde nach Plänen des Gartenarchitekten Erwin Barth angelegt.

Das Wald- und Heideland wurde bis um 1800 als kurfürstliches und königliches Jagdrevier genutzt. 1823 wurden aus das Forstrevier Charlottenburg und Tegel die Gutsbezirke Tegeler Forst und Jungfernheide gebildet. Anschließend befanden sich Exerzier- und Schießplätze auf dem Areal. Die Stadt Charlottenburg erwarb 1904 das Grundstück.

Jungfernheide in Berlin

Name Jungfernheide

Der Name dieser Gegend ist von dem Wort Jungfer abgeleitet, womit die Angehörigen des Spandauer Nonnenklosters gemeint waren.

Parkanlage Ausstattung

Im Park befinden sich Sportplätze, ein Freibad, ein Kinder-Abenteuerspielplatz, große Spielwiese, Waldhochseilgarten, zwei Bärenskulpturen aus Muschelkalk, Soldaten Ehrenhain, ein Gehege für Schwarz-und Damwild, Hundeauslaufgebiet, ein Freilufttheater, Restaurant und ein Wasserturm.

Nutzung

Der Park wird gern von Spaziergängern, Touristen und Joggern genutzt.

[ Weitere Parkanlagen ]

Umgebung Jungfernheide

Zuständigkeit

ANZEIGE

Adresse
Jungfernheideweg 60
13629 Berlin Charlottenburg

Auskunft
Telefon
030/3339 509

Anfahrt
U-Bahn U7
Bus 123

Map / Stadtplan
Stadtplan

Besucher Informationen Jungfernheide

Öffnungszeiten
Montag 00:00 - 24:00
Dienstag 00:00 - 24:00
Mittwoch 00:00 - 24:00
Donnerstag 00:00 - 24:00
Freitag 00:00 - 24:00
Samstag 00:00 - 24:00
Sonntag 00:00 - 24:00
Eintrittspreise
Normal FREI
Ermäßigt FREI

ANZEIGE