Berliner Mauer Karte

Berlin Wall - Geschichte - Bau - Verlauf - Todesopfer - Abris - Gedenkstätten - Infos

Berliner Mauer Karte

Die Berliner Mauer verlief quer durch die Stadt.

Dieser menschenverachtende Wall ist nicht zu verwechseln mit der Stadtmauer die einst Berlin umgab.

Bis zum Bau der Berliner Mauer konnten sich Berliner innerhalb ihrer Stadt frei bewegen und von einem Sektor in den anderen gelangen.

Die Mauer war während der Teilung Deutschlands mehr als 28 Jahre (13. August 1961 - 09. November 1989) ein Grenzbefestigungssystem entlang der Grenze zwischen den Westsektoren Berlins und dem Ostteil der Stadt.

Die Berliner Mauer war für die West-Berliner Bevölkerung Die Mauer der Schande und für die DDR-Propaganda ein Antifaschistischer Schutzwall.

Grenzbefestigung und Schießbefehl

Diese 3,60 Meter hochen Sperranlagen, rund um die Stadt mit einer Länge von 165 Kilometer, waren mehrfach gesicherten. Zwischen zwei Betonmauern gab es den sogenannten Todesstreifen mit Mienen, Selbstschußanlagen, Gräben, Hunde und Stacheldraht. In gut zueinander zu sehenden Abständen standen 302 Wachtürme mit bewaffneten Soldaten und Flakscheinwerfer. Sie hatten den ausdrücklichen Behfehl auf alles zu schießen was sich an der Mauer bewegt, siehe → (Schießbefehl von 1973: „…bei Notwendigkeit die Schußwaffe konsequent anwenden, um den Verräter zu stellen bzw. zu liquidieren.“). Die Anlage wurde Tag und Nacht beleuchtet das man sogar aus dem Weltall beobachten konnte.

Todesopfer

Schätzungsweise gibt es 139 Maueropfer (zum Teil unbekannt) die beim Versuch in Freiheit zu gelangen ihr Leben verlohren. Bei DDR Grenzkontrollen starben mindestens 251 West-Berliner eines natürlichen Todes, hauptsächlich durch Herzinfarkt.

Die Dunkelziffer ist weitaus höher. Insgesamt waren Wissenschaftler in akribischer Arbeit fast 1.500 Verdachtsfällen seit der Gründung der DDR bis zur Grenzöffnung 1989 nachgegangen.

Verlauf der Grenzanlage

Heute ist vom ehemaligen Todesstreifen kaum noch etwas zu sehen. An manchen Orten wurde an stelle der Mauer ein Kupferband in die Straße eingelassen. Auf der Berliner Mauer Karte können Sie das Ausmaß einer verhaßten und menschenverachtenden Politik der kommunistischen DDR Regierung ersehen.

Besichtigung

Teile der Berliner Mauer können Sie in der Bernauer Straße, Niederkirchnerstraße und Mühlenstraße mit der East Side Gallery besichtigen. [East Side Gallery]

Stadtführung

Stadtführer und Stadtrundfahrten begleiten Sie direkt zu den Mauerstreifen. [Stadtrundfahrt]

Souvenir

Achtung! Nicht alle Mauerstücke an Souvenirsständen sind echt. Verlangen Sie am besten ein Zertifikat.

[Mehr Sehenswürdigkeiten in Berlin]

Berliner Mauer Karte

Markierungspunkt Ein Klick auf ein Punkt auf der Karte und Sie erhalten Adresse und weitere Informationen.