Alexanderplatz Berlin

Sehenswürdigkeit - Platz - Treffpunkt - Shopping

Der Alexanderplatz Berlin ist ein zentraler Treffpunkt zum shoppen, schlemmen und sigtseeing. Adresse, Geschäfte, Nahverkehr, Parken, Events. Der Alexanderplatz liegt im Bezirk Mitte-Wedding-Tiergarten. Der Platz (auch Alex genannt) ist ein zentraler Platz und Verkehrsknotenpunkt in Berlin mit Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Entstehung vom Georgentor bis zum Alexanderplatz

Der mehrfach umgestaltete rechteckige Platz im Ortsteil Mitte geht auf den Platz am Georgentor hervor. Seit dem 13. Jahrhundert stand auf dem heutigen Platz das Spital Heiliger Georg. Es war der Namensgeber für das Georgentor durch die Stadtmauer. Vor der Stadtmauer war die Fläche weitestgehend unbebaut.

Erst im Jahr 1400 ließen sich hier die erste Siedler nieder. Vor dem Georgentor liefen die wichtigsten Handelswege aus dem Norden wie aus Bernau, Prenzlau und Oderberg zusammen. Zunächst wurde der Platz Vor dem Stadttor genannt. Im 17. Jahrhundert ließ Große Kurfürst Friedrich Wilhelm vor dem Georgentor günstige Landstücke vergeben, sodass die Ansiedlungen schnell heranwuchsen. Es entwickelte sich um den Platz die Georgenvorstadt mit mehr als 600 Häuser. Nach der Krönung des preußischen Königs Friedrich I. am 6. Mai 1701 zog dieser durch das Georgentor, dass von nun an Königstor genannt wurde.

1734 verlor das Tor durch die Errichtung der Zollmauer an Bedeutung und wurde schließlich im Jahr 1746 abgerissen. Ende des 18. Jahrhunderts war die Königsvorstadt in ihrer Grundstruktur mit unregelmäßigen Gebäudeblöcken geschaffen. Die Bewohner waren meist Handwerker, Kleinbürger, Soldaten und Arbeiter. Ein Teil des Platzes war mit Bäumen vom Verkehr abgetrennt, ein anderer Teil blieb weiterhin Marktplatz.

ANZEIGE

Vor dem alten Königstor wurde am 25. Oktober 1805 der russische Zar Alexander I. empfangen. Aus diesen Anlass verfügte König Friedrich Wilhelm III. am 2. November die Umbenennung des Platzes in Alexanderplatz. Im 19. Jahrhundert wuchs die gesamte Königsstadt weiter. Es entstanden viergeschossige Wohn- und Handelshäuser, Hotels, Restaurants und Theater.

Die 7,50 Meter hohe Statue Berolina wurde1871 enthüllt. 1882 eröffnet die Berliner Stadtbahn (heute S-Bahn) ihren Bahnhof Alexanderplatz. Die Stadtväter von Berlin errichteten 1886, westlich der Stadtbahn, eine Zentralmarkthalle (heute Fernsehturm).

Begünstigt wurde das Aufleben des Platzes durch seine Funktion als Verkehrsknotenpunkt. Neben den drei unterirdischen U-Bahn-Linien hielten hier die Fern- und S-Bahn auf den Viaduktbögen der Stadtbahn, Omnibusse sowie Straßenbahnen, die sternförmig in alle Himmelsrichtungen fuhren.

Aufgrund des drohenden Kollaps des Verkehrs am Alexanderplatz wurde eine Umgestaltung des Areals in Betracht gezogen. Der Platz bekam 1930 ein Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 100 Metern. Der Alex war zu der damaligen Zeit der verkehrsreichste Platz in Berlin. Im gleichen Jahr wurden zwei Gebäude parallel zur Stadtbahn errichtet: das Alexanderhaus und das Berolinahaus.

ANZEIGE

Im Krieg wurde das Areal stark beschädigt. Der Magistrat von Berlin ließ eine Neugestaltung ausschreiben. Der Platz wurde nach sozialistischen Vorbild von seinem ursprünglich Umfeld abgekoppelt. Durch den radikalen Abriss von 34 Gebäuden und die Verlegung der Straßenzüge entstand eine überdimensionierte Platzfläche von nun 80.000 Quadratmeter (zuvor 18.000 m²). Im Jahr 1969 wurde der trostlose Alexanderplatz mit der Weltzeituhr und dem Brunnen der Völkerfreundschaft etwas aufgehübscht.

Nach der politischen Wende entsprach die sozialistische Stadtplanung nicht mehr den Vorstellungen einer innerstädtischen Platzsituation. 1993 fand ein städtebaulicher Ideenwettbewerb für Architekten zur Umgestaltung des Platzes statt. Gemäß dem Masterplan sollten bis zu elf Hochhäuser entstehen, die eine Mischung aus Geschäften und Wohnungen aufweisen sollen.

2015 organisierte der Berliner Senat Foren, in denen interessierte Bürger ihre Meinung zu den vorzunehmenden Änderungen des Platzes vortragen konnten. In dieser Runde diskutierten Bürger, Architekten, Stadtplaner und Senatsverantwortliche. Bei dieser Gelegenheit wurde jedoch vom Senat noch einmal bekräftigt, dass Pläne für eine Bebauung mit Hochhäusern nicht zur Debatte stünden. Der Großteil der geplanten 150 Meter hohen Häuser wird wohl nie gebaut werden. Das Land Berlin hat verlauten lassen, die entsprechenden städtebaulichen Verträge nicht gegen den Markt durchsetzen zu wollen.

Eine Umgestaltung liegt bis heute in weiter Ferne, weil sich kaum Investoren finden.

Namensgebung des Platzes

Bis 1701 hieß der Platz Georgentor, dann Königstor und ab 1805 Alexanderplatz nach Zar Alexander I.

Berliner Alexanderplatz

Alexanderplatz ist beliebter Treffpunkt

Der Platz ist eine Fußgängerzone mit Brunnen, Bänken und zahlreichen Geschäften, Bars, Restaurants und Hotels. Der Alex ist ein sehr beliebter Treffpunkt nicht nur bei der Berliner Bevölkerung sondern auch bei Touristen und lädt zum verweilen und shoppen ein.

Der markanteste und beliebteste Punkt ist die Weltzeituhr oder auch Urania Weltzeituhr genannt und der Brunnen der Völkerfreundschaft.

Der Alexanderplatz ist der größte Kriminalitätsschwerpunkt Berlins. Auch die Errichtung eines Polizei-Pavillons mitten auf dem Alex kann den Drogendealern, Dieben und Schlägern nichts antun.

Vom Alex die Stadt erkunden

Vom Alex können Berlin-Interessierte bekannte Sehenswürdigkeiten in Mitte-Wedding-Tiergarten und der Hauptstadt zu Fuß erkunden.

Veranstaltungen auf dem Alexanderplatz

Auf dem Alexanderplatz finden gelegentlich Großveranstaltungen statt. Einer der bekanntesten Veranstaltung ist der beliebte Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz mit zahlreichen Verkaufsständen und riesiger Eisbahn.

[ Weitere interessante Plätze in Berlin ]

Adresse
Alexanderplatz
10178 Berlin Mitte

Auskunft
Telefon
030/3339 509

Anfahrt
U-Bahn U2, U5, U8
S-Bahn S5, S7, S75

Map / Stadtplan
Stadtplan

ANZEIGE

Der Alexanderplatz

Galeria Kaufhof am Alex

Galeria Kaufhof

Die Galeria Kaufhof ist einer der führenden europäischen Warenhausbetreiber. Hier bekommen Sie Mode, Spielwaren, Haushaltswaren, Schmuck, Geschenke und Lebensmittel. weiter »


Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz

Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz bietet selbstgebasteltes Spielzeug und allerlei aus Holz, Metall und Keramik, Weihnachtsschmuck, Kerzen, Honig, Marmelade, und Glückwunschkarten. weiter »


Brunnen der Völkerfreundschaft Berlin

Brunnen der Völkerfreundschaft

Der Brunnen der Völkerfreundschaft ist ein Springbrunnen auf den mitten auf dem Berliner Alexanderplatz. An der bunten Brunnenanlage trifft sich der Berliner und die Berlinerin aber auch Touristen. weiter »


Weltzeituhr Alexanderplatz

Weltzeituhr

Die Weltzeituhr ist eine Uhr, die die Zeit von allen Zeitzonen der Welt anzeigt. Das imposante Kunstwerk (auch Urania-Weltzeituhr genannt) ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt am Alexanderplatz. weiter »


Alexa Shopping Center

Alexa

Das Alexa ist ein Einkaufszentrum am Berliner Alexanderplatz. Mit einer Verkaufsfläche von 43.200 m² und Anzahl der Läden ist das Alexa eines der größten Einkaufszentrum Berlins. weiter »


Berliner Fernsehturm

Fernsehturm

Der Berliner Fernsehturm ist mit 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands. Dem Besucher eröffnet von der Aussichtsplattform ein 360° Panoramablick auf die Großstadt Berlin. weiter »


Haus des Lehrers

Haus des Lehrers

Das Haus des Lehrers wurde als Begegnungsstätte für Pädagogen errichtet. Zum Gebäude gehört die angrenzende Kongresshalle. Das Hochhaus ist unter anderem Konzernzentrale eines Kita-Trägers. weiter »


Bahnhof Berlin-Alexanderplatz

Bahnhof Berlin-Alexanderplatz

Der Durchgangsbahnhof verfügt über insgesamt vier Mittelbahnsteige. Derzeit halten drei Regional-Express-, zwei Regionalbahnen, drei S-Bahn-Linien und drei U-Bahn-Linien am Bahnhof Alexanderplatz. weiter »

Umgebung Alexanderplatz

Shopping

Übernachtung am Alexanderplatz

Parken / Parking

Nahverkehr

Straßen um den Alexanderplatz

  • Alexanderstraße
  • Karl-Liebknecht-Straße
  • Grunerstraße
  • Rathausstraße
  • Gontardstraße
  • Karl-Marx-Allee
  • Otto-Braun-Straße
  • Jacobystraße
  • Dircksenstraße

ANZEIGE

Flixbus Flixbus

Route - Service - Buchung

Lufthansa Lufthansa

Flüge von und nach Berlin

Deutsche Bahn Deutsche Bahn

Bahnreise - Fahrplan - Ticket

Theater
Museum
Restaurant
Hotel
Sehenswürdigkeit
ANZEIGE Bestfewo

BestFewo - Deutschlands Ferienwohnungen für die ganze Familie