Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg

Arbeitsagentur - Jobcenter - Jobvermittlung - Arbeitsamt - Arbeitslosengeld - Förderung - Weiterbildung - Ausbildung

Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg mit Informationen für Arbeitsuchende und Arbeitgeber und Hinweise für Arbeitslosengeld, Förderung, Weiterbildung, Ausbildung. Das Jobcenter befindet sich im Ortsteil Tempelhof.

Jobcenter

Aufgabe Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg

Aufgabe ist, Leistungen nach dem SGB II zu gewähren und durch „das Fördern und Fordern“ den betroffenen Personen die Perspektive und Möglichkeit zu eröffnen, ihren Lebensunterhalt künftig aus eigenen Mitteln und Kräften, langfristig und ohne weitere öffentliche Unterstützung zu bestreiten.

Zuständigkeit der Behörde

Die Arbeits-Agenturen betreuen Arbeitslosengeld-II-Bezieher.

ANZEIGE

Familienkasse / Kindergeld

Die Familienkasse wird von der Agentur für Arbeit betreut uns ist zuständig für die Zahlung von Kindergeld und Kinderzuschlag.

[ Mehr Informationen über das Arbeitsamt ]

Adresse

Wolframstraße 89 - 92
12105 Berlin Tempelhof

Kontakt

030/5555 8022 22
E-Mail »

Anfahrt

U-Bahn U6
Bus 170, 184, 246

Map / Stadtplan

Stadtplan

Besucher Informationen Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg

Öffnungszeiten
Montag 08:00 - 12:30
Dienstag 08:00 - 12:30
Mittwoch Keine Sprechzeiten
Donnerstag 08:00 - 18:00
Freitag 08:00 - 12:30
Samstag Geschlossen
Sonntag Geschlossen

Die Behörde - Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg

Jobcenter (JC), bezeichnet eine Einrichtungen, in denen die Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit mit kommunalen Mitarbeitern zusammengelegt sind, um die Integration in Arbeit und das Arbeitslosengeld II nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) zu gewährleisten.

Die Einrichtung ist eine juristische Person des öffentlichen Rechts der Stadt Berlin, die für die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II zuständig ist.

Aufgabe

Aufgabe ist, Leistungen nach dem SGB II zu gewähren und durch „das Fördern und Fordern“ den betroffenen Personen die Perspektive und Möglichkeit zu eröffnen, ihren Lebensunterhalt künftig aus eigenen Mitteln und Kräften, langfristig und ohne weitere öffentliche Unterstützung zu bestreiten.

Name

Mit Jobcenter wird nach § 6d SGB II der zugelassene kommunale Träger (Optionskommune) oder die gemeinsame Einrichtung nach § 44b SGB II der Bundesagentur für Arbeit und kommunalem Träger bezeichnet.

Die Benennung „Jobcenter“ geht zurück auf den Abschlussbericht der Hartz-Kommission.

ANZEIGE