Landesforstamt Berlin

Wald - Waldgebiet - Forst - Forstamt - Försterei

Landesforstamt Berlin

Die Forsten Berlin sind übers gesamte Stadtgebiet verteilt.

Die Berliner Forsten sind das Landesforstamt von Berlin und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung unterstellt.

Mit einer verwalteten Fläche von ca. 29.000 Hektar Wald in Berlin und Brandenburg sind die Berliner Forsten die größte Stadtforstverwaltung Deutschlands.

Auswirkung auf Mensch und Natur

Die Forsten garantieren als Naherholungsgebiete Lebensqualität, sorgen für frische Luft und ein ausgeglichenes Klima. Die Wälder sind zudem Quelle des hochwertigen Berliner Trinkwassers, Lern- und Erlebnisraum und produzieren auch den nachwachsenden Rohstoff Holz und sichert damit Arbeitsplätze.

Baumbestand in den Forsten

Kiefern haben in den Berliner Wäldern heute einen Anteil von etwa 60 Prozent. Kiefernwälder werden vor allem im Grunewald und Köpenicker Forst in naturnahe, strukturreiche, standortgerechte, klimaangepasste Mischwälder umgewandelt. Vor allem Eichen, Buchen, Linden und andere Laubbäume werden in den kommenden Jahren in den Berliner Wäldern eine immer größere Rolle spielen.

Aufgaben der Forstverwaltung

Zu den Ordnungsaufgaben gehören der Forstschutz, der Jagdschutz, die Verwaltung landeseigener Immobilien und die Vertretung forstfachlicher Belange gegenüber Bauträgern.

[Mehr über die Landschaft von Berlin]

Adresse

Dahlwitzer Landstraße 4
12587 Berlin Köpenick

Kontakt

Telefon
030/6419 370

Anfahrt

U-Bahn S3
Tram 60, 61, 88

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin