Fachoberschule in Berlin

Schule - Abitur - Berufsbildung - Hochschulreife

Schultypen in Berlin

Fachoberschule in Berlin sind übers gesamte Stadtgebiet verteilt.

Die Fachoberschule (FOS) ist eine Schulform, die nach der 12. Klasse mit der Fachhochschulreife und bei Einrichtung einer 13. Klasse auch mit der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife abschließt. Die Fachoberschule ist in berufliche Fachrichtungen ausgerichtet und zählt deswegen zu den berufsbildenden Schulen.

Jeder Abschluss einer Fachoberschule der Klasse 12 berechtigt zur Aufnahme des Studiums in jeder Fachrichtung an einer Fachhochschule. Höhere Schulabschlüsse berechtigen außerdem für sämtliche oder bestimmte Universitätsstudiengänge.

Jahrgangsstufen

In Berlin wurde die 13. Jahrgangsstufe der Fachoberschule eingerichtet. Sie schließt mit der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife (Abitur) ab.

Fachrichtungen

• Technik (Metall, Elektro, Bau, Holz )
• Mode und Bekleidung
• Wirtschaft und Verwaltung
• Sozialpädagogik
• Gesundheit
• Ernährung und Hauswirtschaft
• Gestaltung
• Agrarwirtschaft

Zugangsvoraussetzung

Voraussetzung zum Besuch der 13. Jahrgangsstufe der Fachoberschule ist die mittlere Reife.

Strukturierung

Die 13. Jahrgangsstufe besteht in der Regel zumindest zur Hälfte aus einem Praktikum. Passend zur Fachrichtung kann dieses Praktikum in betrieblichen oder schulischen Werkstätten oder auch in behördlichen Dienststellen (zum Beispiel Senat, Bundesverwaltung) absolviert werden. Hierbei können die Schüler an betrieblichen Arbeitsplätzen (Schnupperlehre) eingesetzt werden.

Die 13. Jahrgangsstufe wird ausschließlich als Schulunterricht im Klassenverband durchgeführt.

Die Reifeprüfung besteht in der Regel aus einer Prüfung in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und dem Unterrichtsschwerpunkt der jeweiligen Fachrichtung.

Der Schüler kann anstelle der vierten Prüfung auch ein entsprechend umfangreiches Projekt realisieren, beispielsweise als schriftliche Projektarbeit mit Präsentation und mündlicher Prüfung.

Abschluss

Die Klasse 13 der Fachoberschule wird mit dem Zeugnis der (allgemeinen) Fachhochschulreife abgeschlossen und berechtigt zum Studium aller Fachrichtungen an einer Fachhochschule (FH), manchmal zu einem Universitätsstudium. Ein mindestens sechswöchiges Praktikum oder eine Berufsausbildung in einem anderen Fachbereich erlaubt es dem Absolventen mit einer Fachhochschulreife ein Studium in einer anderen Fachrichtung einzuschlagen.

[Weiter zu den Bildungseinrichtungen]

Fachoberschulen in den Bezirken

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • Lichtenberg-Hohenschönhausen
  • Marzahn-Hellersdorf
  • Mitte-Wedding-Tiergarten
  • Neukölln
  • Pankow-Prenzlauer Berg-Weißensee
  • Reinickendorf
  • Spandau
  • Steglitz-Zehlendorf
  • Tempelhof-Schöneberg
  • Treptow-Köpenick

Schulformen und Schularten

TIPP

Berliner Museumsführer

Berliner Museumsführer

Im Berliner Museumsführer finden Sie eine bunte Mischung der Museumslandschaft in Berlin und seinen Bezirken. Die Stadt verfügt über 180 Museen und Einrichtungen für hochwertige Sammlungen.