Berlinstadtservice Banner
Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin
Home Berlin Bürgerservice Dienstleistung Gesundheit Familie Kontakt
Event Hotel Restaurant Lifestyle Shopping Kultur Reisen Impressum
Zurück zu Berlinstadtservice

Sakralbau

Deutscher Dom in Berlin

Themenübersicht

Sakralbau Deutscher Dom in Berlin

 
 
 

Ausstellung

Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin

Deutscher Dom in Berlin Der Deutsche Dom befindet sich auf dem Gendarmenmarkt in Berlin Mitte.

Die Kirche wurde in den Jahren 1701–1708 nach Plänen von Martin Grünberg im Stil des Barock auf dem Schweizer Friedhof für die deutsche Gemeinde der Friedrichstadt errichtet.

Der zugehörige Kuppelturm wurde gemeinsam mit dem Französischen Dom im Zuge einer umfassenden Neugestaltung des Gendarmenmarktes durch König Friedrich II. von Carl von Gontard gebaut.

Der Deutsche Dom gehört zu einer der bedeutesden Sehenswürdigkeiten von Berlin.

Kirche in Berlin

   
  Kategorie: Sakralbau
   
Umgebung
   
  Gendarmenmarkt
  Konzerthaus
  Französischer Dom
   
  Hotel Hilton
  Vau (Restaurant)
   
  Galeries Lafayette
   
mehr Sakralbauten in Berlin »
Deutscher Dom Adresse Informationen Anfahrt Stadtplan
Gendarmenmarkt 1
10117 Berlin Mitte
Telefon:
030/2273 0431
U-Bahn: U2, U6
Bus: 147
Stadtplan Berlin
 

Besucher Informationen

Bürgerservice Berlin

 
Öffnungszeiten
  Montag: Geschlossen  
  Dienstag: 10:00 - 18:00 Uhr  
  Mittwoch: 10:00 - 18:00 Uhr  
  Donnerstag: 10:00 - 18:00 Uhr  
  Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr  
  Samstag: 10:00 - 18:00 Uhr  
  Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr  
Führungen
  Täglich: 11:00, 13:00, 16:00 Uhr  
Eintrittspreise
Normal: FREI
Ermäßigt: FREI
 

Dauerausstellung

Event Berlin

Im Deutschen Dom finden keine Gottesdienste mehr statt. 1984 erhielt der Staat das Gebäude von der evangelischen Kirche. Seither befindet sich eine Dauerausstellung mit dem Thema: "Fragen an die deutsche Geschichte". Sie zeigt die wechselhafte Geschichte der Demokratie in Deutschland.

Vorm Deutschen Dom finden jählich große Veranstaltungen statt wie das Classik Open Air oder der Weihnachtsmarkt.
 

© BERLINSTADTSERVICE