Bildungseinrichtung

Schule - Gymnasium - Volksschule

Schultypen in Berlin

Schultypen in Berlin

In Berlin steht das Bildungswesen unter der Kulturhoheit des Senats.

Sowohl die Bezeichnungen für einzelne Schultypen als auch deren Inhalte unterscheiden sich erheblich.

Schulen nach Schultyp bezieht sich auf die durchwegs rechtliche, und daher nationale Organisationsform.

Die Schulen sind Institutionen, deren Aufgabe die Vermittlung von Wissen und Können durch Lehrer an Schüler ist.

Inhalte und Methoden der Bildung sind dabei zu unterscheiden.

Die 1. und 2. Klassen werden als Schulanfangsphase zusammengefasst. Mit der dritten Klasse endet der jahrgangsgemischte Unterricht und die erste Fremdsprache (Englisch oder Französisch) wird erlernt. Wurde die 6. Klassenstufe erfolgreich absolviert, stehen mehrere weiterführende Schulen zur Auswahl.

Bildungseinrichtung / Schulformen

Neben der Grundschule und dem Gymnasium gibt es nur noch eine allgemeinbildende Schulform, die Integrierte Sekundarschule, Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt (Sonderschulen) und Einrichtungen des Zweiten Bildungswegs zum nachträglichen Erwerb allgemein bildender und beruflicher Abschlüsse.

Schule

Die Stundentafel umfasst 31 Unterrichtstunden (Kl. 7 u. 8) und 32 Unterrichtstunden (Kl. 9 u. 10). Sie bietet den Schulen somit mehr Profilstunden und ein größeren Gestaltungsspielraum.

Die Klassenfrequenz beträgt 25 Schüler pro Klasse.

Schulsystem

Die Berliner Schule gliedert sich nach Jahrgangsstufen, Schulstufen und Schularten

• Primarstufe - Jahrgangsstufen 1 bis 6 (Grundschule)
• Sekundarstufe I - Jahrgangsstufen 7 bis 10
• Sekundarstufe II - Gymnasiale Oberstufe und die beruflichen Schulen

Welche Schule ist für mein Kind die richtige

In welche Schule Ihr Kind geht hängt vom Wohnort ab.

Die Eltern / Erziehungsberechtigten wählen die Schulart der Sekundarstufe I, die ihr Kind nach der Grundschule besuchen soll (Elternwahlrecht).

Die Erziehungsberechtigten sind bei ihrer Entscheidung nicht an die Förderprognose der Grundschule gebunden. Wer im Gymnasium am Ende der Jahrgangsstufe 7 nicht versetzt wird, wechselt in die Jahrgangsstufe 8 der Integrierten Sekundarschule.

Sollte Sie Fragen haben so richten Sie diese an das zuständige Schulamt in Ihren Bezirk.
[Übersicht Schulämter ►]

Schulpflicht

Generell herrscht die allgemeine Schulpflicht.

Als Schulpflicht bezeichnet man die gesetzliche Verpflichtung für Kinder, ab einem bestimmten Alter, für Jugendliche und Heranwachsende bis zu einem bestimmten Alter, eine Schule zu besuchen.

Dies muss im Fall der Minderjährigkeit der Schulpflichtigen durch die Erziehungsberechtigten (meist die Eltern) umgesetzt werden.

Wegweiser

Wie sie die richtige Schule für ihr Kind finden? Zur schnelleren Übersicht bekommen Sie unter der Rubrik Schulformen und Schularten alle Typen von Schulen die in Berlin vertreten sind.

[Berliner Schulverzeichnis]

Schulformen und Schularten

TIPP

Berliner Museumsportal

Besuchen Sie die Museen in Berlin