Gedenkstätte Bendlerblock

Widerstandskämpfer des NS Regime

Bendlerblock im Bundesministerium der Verteidigung

Der Bendlerblock ist ein Gebäudekomplex im Berliner Ortsteil Tiergarten des Bezirks Mitte an der Stauffenbergstraße 18 untergebracht im heutigen Bundesministerium der Verteidigung.

Der riesige Gebäudekomplexes entstand im Jahr 1911 im Auftrag des Kaiser Wilhelm II. für die Kaiserlichen Kriegsmarine.

Bendlerblock - Oberkommando der Kriegsmarine

1938 erhielt der Gebäudekomplex den nie offiziell eingeführten, aber gebräuchlichen Namen Bendlerblock.

Im Hauptgebäude waren Teile der Seekriegsleitung im Oberkommando der Kriegsmarine untergebracht. Zudem residierte das Allgemeine Heeresamt im Oberkommando des Heeres unter General Friedrich Fromm, ab 1940 General Friedrich Olbricht und der Oberbefehlshaber des Heeres – nach der Entlassung von Blomberg und Fritsch – Generaloberst Walther von Brauchitsch, bis Hitler selbst im Dezember 1941 den Oberbefehl übernahm. Am 2. Mai 1945 übernahm die Rote Armee den gebäudekomplex.

Das Gebäude ist seit dem 2. September 1993 Sitz des Bundesministerium für Verteidigung.

Historische Ort - Zentrum der Widerstandsgruppe

Während der Zeit des Nationalsozialismus war das Gebäude Sitz des Allgemeinen Heeresamtes und des Befehlshabers des Ersatzheeres im Oberkommando der Wehrmacht.

An diesen Ort befand sich das Zentrum der Widerstandsgruppe des Attentats vom 20. Juli 1944 rund um Generaloberst a. D. Ludwig Beck und Oberst i. G. Claus Schenk Graf von Stauffenberg.

An die Widerstandskämpfer erinnern in den ehemaligen Diensträumen die Dauerausstellung Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Im Hof des BMV befindet sich das Ehrenmal für die dort hingerichteten Wehrmachtsoffiziere.

Führung durch die Gedenkstätte

Kostenlose Führungen in deutscher Sprache (Audio: deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, polnisch und türkisch) gibt es jeden Sonntag 15 Uhr durch ausgewählte Themenbereiche der Dauerausstellung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für alle Besuchergruppen von mehr als 8 Personen, die keine Führungen oder Seminare gebucht haben, ist grundsätzlich eine vorherige Anmeldung erforderlich.

[Historische Orte in Berlin]

Umgebung

Auch interessant

Web-Seite

  • www.gdw-berlin.de

TIPP

Berliner Museumsportal

Besuchen Sie die Museen in Berlin

Im Museum erfahren Sie alles über die spannende Berliner Stadtgeschichte.

Adresse

Stauffenbergstraße 13 - 14
10785 Berlin Tiergarten

Kontakt

Telefon
030/2699 5000

Anfahrt

U-Bahn U1, U2
Bus M29, M48, M85, 200

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Besucher Informationen

Öffnungszeiten
Montag 09:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 20:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
Eintrittspreise
Normal FREI
Ermäßigt FREI