Sportverein

Beliebter Fußballverein in Charlottenurg

Berliner Hertha BSC

Hertha BSC Berlin

Hertha BSC Berlin ist ein Berliner Sportclub aus dem Berliner Ortsteil Charlottenburg.

Der Club wurde am 25. Juli 1892 als Club Hertha 1892 gegründet.

Hertha BSC ist mit derzeit 34.750 Mitgliedern der größten Sportverein Berlins.

Heimspielstätte

Die Fußball-Heimspiele trägt die Profimannschaft im größten Multifunktionsstadion Berlins, dem Olympiastadion, aus.

Schlachtruf

Der Schlachtruf der Fans lautet Ha Ho He Hertha BSC.

Vereinsfarbe

Die Vereinsfarben sind Blau und Weiß.

[Mehr Sportvereine in Berlin]

Umgebung

Web-Seite

  • www.herthabsc.de

TIPP

Berliner Hotelverzeichnis

Berliner Hotelverzeichnis

Adresse

Hanns-Braun-Straße Friesenhaus II
14053 Berlin Charlottenburg

Kontakt

Telefon
030/3009 280

Anfahrt

S-Bahn S5
U-Bahn U2

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Karten / Tickets

Online Ticket für Ihren Besuch bei Hertha BSC Berlin

Geschichte

Gründung

Am 25. Juli 1892 wurde der Berliner Fußball Club Hertha 1892 gegründet. Die Idee zur Gründung hatten die Brüderpaare Fritz und Max Lindner sowie Otto und Willi Lorenz.

Name

Auf der Suche nach einem Namen hatte Fritz Lindner die Idee, den Verein Hertha zu benennen, da er mit seinem Vater kurz zuvor auf einem gleichnamigen Dampfer auf der Havel gefahren war.

Vereinsfarben

Der Schornstein hatte die Farben blau, weiß, welche ebenfalls als Vereinsfarben übernommen wurden.

(Der 1886 erbaute Dampfer Hertha fährt noch heute auf der Kyritzer Seenkette)

Vorstand

Da die Geschwister erst 16 beziehungsweise 17 Jahre alt waren, wurde der Onkel der Lindners Ernst Wisch Vorsitzender und trug den Verein im Polizeipräsidium am Molkenmarkt ein.

Spielbetrieb

Zunächst wurden nur Gesellschaftsspiele gegen andere Vereine ausgetragen. Da aber bei den Mitgliedern die Geselligkeit im Vordergrund stand und das Interesse abnahm schrumpfte die Mitgliederzahl auf zeitweise vier.

Neue Mitglieder

Zeitgleich spaltete sich das Berliner Spitzenteam Alemannia 90. Dessen Lehrlingsabteilung trat fast geschlossen der Hertha bei. Dadurch stieg die Mitgliedszahl wieder auf 22.

Ausstragungsort

Da Hertha ein eingetragener Verein war, durfte er seine Spiele auf dem Exerzierplatz des Alexander-Regiments an der Schönhauser Allee im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg austragen. Allerdings mussten Tore und Spielfeldmarkierungen selbst mitgebracht werden und umgezogen wurde sich in angrenzenden Gaststätten.

Bundesmeisterschaft

Hertha nahm erstmalig in der Saison 1895/96 an der zweitklassigen Bundesmeisterschaft teil. Ihr gelang die Vizemeisterschaft auf Anhieb und damit den Aufstieg in die 1. Klasse. Dort wurde der Fußballverein Letzter und stieg nur deshalb nicht sofort wieder ab, da durch viele Austritte die 2. Klasse aufgelöst wurde.

Erfolge

• Deutscher Meister: 1930, 1931

• Deutscher Vize-Meister: 1926, 1927, 1928, 1929, 1975

• DFB-Pokal-Finalist: 1977, 1979, 1993

• DFB-Ligapokal-Sieger: 2001, 2002

• DFB-Ligapokal-Finalist: 2000

• Intertoto-Cup-Sieger: 1971, 1973, 1976, 1978, 2006

• UEFA-Pokal-Halbfinalist: 1979