Felder in Berlin

Landschaft - Landwirtschaft - Ackerbau - Viehzucht - Bauer - Anbau

Felder in Berlin

Felder in Berlin sind offene, nicht bewaldete Landschaften.

Die Felder sind landwirtschaftlich genutzter Boden, der regelmäßig bearbeitet und mit einer Feldfrucht bestellt wird. Man glaubt es kaum aber in Berlin gibt es tatsächlich Landwirtschaft. In Berlin wirtschaften noch etwa 40 Landwirtschaftsbetriebe. Dabei handelt es sich überwiegend um Ackerbaubetriebe mit dem Angebot von Boxen und Weide für ihr Pferd. Es gibt aber auch noch einige wenige Betriebe, die Rinder oder Schafe halten.

Landschaft

Die Landschaft in Berlin ist ein geographisches Gebiet, das sich durch unterschiedliche Merkmale von anderen Gebieten abgrenzt.

Das Landschaftsgebiet ist die Grundlage menschlicher Existenz und Ausdruck menschlicher Handlungen und Ordnungsvorstellungen.

Siedlungsgebiet, Landwirtschaft, Grünanlagen und Waldgebiete

Die Begriffe Region‚ Gegend, Gebiet, Bezirk ist weitgehend synonym, wird aber auch als nicht offenkundiges Gebilde der Landschaft entgegengesetzt.

Der Begriff Berliner Landschaft wird hier als Oberbegriff für Siedlungsgebiet, Landwirtschaft, Grünanlagen und Waldgebiete verwendet.

Die Vielfalt der Freiräume, der Natur und Quartiere bestimmen die Flächen in der Hauptstadtmetropole.

Daten über Landschaft und Natur

Die Informationen bieten wissenswerte Daten über Landschaft und Natur einer Großstadt.

[Mehr über Berlin]