Volkspark Hasenheide in Berlin

Park in Schöneberg

Der Volkspark Hasenheide in Berlin befindet sich im Berliner Bezirk Neukölln.

Die 50 Hektar große Parkanlage wurde 1678 zunächst als Hasengehege angelegt.

1811 eröffnete Friedrich Ludwig Jahn hier den ersten Turnplatz in Preußen.

Anlässlich der Olympischen Spiele in Berlin 1936 wurde die Hasenheide mit ihrem alten Baumbestand zu einem Volkspark umzugestalten.

1939 kaufte das Land Berlin die Hasenheide.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde im westlichen Teil der Hasenheide aus rund 700.000 m³ Trümmerschutt eine künstliche Erhebung, Die Rixdorfer Höhe, geschaffen und erreicht eine Höhe von über 68 Meter.

Tafel am Volkspark Hasenheide in Berlin Neukölln

Die Anlage wurde vom damaligen Neuköllner Gartenamtsleiters Kurt Pöthig gärtnerisch gestaltet und 1954 als Volkspark Hasenheide eröffnet.

Südwestlich der Rixdorfer Höhe befindet sich der Rixdorfer Teich, der von zwei Aussichtsplattformen einsehbar ist.

Parkanlage

Im Park befinden sich ein Freiluftkino, ein Tiergehege, eine Minigolfanlage, ein Rosengarten, mehrere Spielplätze und eine Hundewiese. Zudem gibt es ein Sportfläche, die einen Parcours mit verschiedenen Hindernissen für Skateboarder, einen Platz für Rollhockey und Übungskörbe für Basketball enthält. Zudem wird der Park von Joggern genutzt.

Der Volkspark ist Veranstaltungsort des Volksfestes Neuköllner Maientage.

[ Noch mehr Parkanlagen ]

Umgebung Volkspark

Events / Event Ort

  • Freilichtbühne
  • Freilichtkino
  • Volksfest Neuköllner Maientage

TIPP

Berliner Parkanlagen

Berliner Park und Freizeitanlagen

Adresse

Columbiadamm
10965 Berlin Neukölln

Auskunft

Telefon
030/3339 509

Anfahrt

U-Bahn U7, U8
Bus 106, 187, 204, M48, M85

Map / Stadtplan

Stadtplan

Besucher Informationen

Öffnungszeiten
Montag 00:00 - 24:00
Dienstag 00:00 - 24:00
Mittwoch 00:00 - 24:00
Donnerstag 00:00 - 24:00
Freitag 00:00 - 24:00
Samstag 00:00 - 24:00
Sonntag 00:00 - 24:00
Eintrittspreise
Normal FREI
Ermäßigt FREI

Der Volkspark in Berlin

Die Funktion der Volksparks als „Grüne Lungen“ gilt besonders für Berlin und sind besonders wichtig. Sie dienen nicht nur der Erholung sondern auch als Staubfilter durch Blätter und Nadeln.

Der Volkspark versteht sich als großer Garten im natürlichen Stil mit wohl berechneter Baumverteilung, Wegen, Bäumen, Blumenbeeten, Pflanzen, Gebüsche und Sträucher, Rasenflächen, Liegewiesen, Wasserspiele, Spielplätze, Sportgeräte, Skulpturen und Denkmale, Sitzgelegenheiten und zumeist gastronomische Einrichtungen. In einigen Parks finden in den Sommermonaten Open-Air-Veranstaltungen statt.

Ein Volkspark soll der Erholung dienen und ist kostenlos nutzbar.