Parkanlage

Park in Schöneberg

Heinrich-von-Kleist-Park in Berlin Schöneberg

Heinrich-von-Kleist-Park

Der Heinrich-von-Kleist-Park befindet sich im Berliner Bezirk Schöneberg.

Die 5,7 Hektar große Parkanlage wurde 1679 nach Plänen des Hofbotanicus Johann Sigismund Elsholtz (1623-1688) angelegt.

Die spätere Grünanlage erhielt 1718 die Bezeichnung Botanischer Garten. Ab 1801 entstand hier ein 7,5 Hektar großer regulärer Botanischer Garten im heutigen Sinn. Die Hauptattraktion des Botanischen Gartens war ein 17 Meter hohes Palmenhaus aus Stahl und Glas.

Nachdem Schöneberg nach Berlin eingemeindet wurde, verlegte man den Botanischen Garten 1910 wegen Platzproblemen auf eine sechsmal größere Fläche der ehemaligen Domäne Dahlem.

Anlässlich des 100. Todestages von Heinrich von Kleist erhielt der ehemalige Botanische Garten am 21. November 1911 den Namen Heinrich-von-Kleist-Park.

Der Park wurde vom Gartenarchitekten Albert Brodersen umgestaltet.

Im benachbarten Gebäude des Kammergerichts nahm der Alliierte Kontrollrat seinen Sitz. Die Parkanlage wurde für die Öffentlichkeut geschlossen. Erst nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der Kleistpark der Bevölkerung zugänglich gemacht.

Parkanlage

Die Parkanlage besteht im Wesentlichen aus großen Wiesen, Wegen und einer Kolonade. Ein Teil des vorhandenen Baumbestandes stammt aus dem Botanischen Garten. Die Anlage steht als Gartendenkmal unter Denkmalschutz. [Denkmal-Liste]

[Mehr Parkanlagen in Berlin]

Umgebung

TIPP

Berliner Parkanlagen

Berliner Park und Freizeitanlagen

Adresse

Hauptstraße 187
10781 Berlin Schöneberg

Auskunft

Telefon
030/3339 509

Anfahrt

U-Bahn U7
Bus 106, 187, 204, M48, M85

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Besucher Informationen

Öffnungszeiten
Montag 00:00 - 24:00 Uhr
Dienstag 00:00 - 24:00 Uhr
Mittwoch 00:00 - 24:00 Uhr
Donnerstag 00:00 - 24:00 Uhr
Freitag 00:00 - 24:00 Uhr
Samstag 00:00 - 24:00 Uhr
Sonntag 00:00 - 24:00 Uhr
Eintrittspreise
Normal FREI
Ermäßigt FREI