Schillertheater in Berlin

Schauspiel - Kongress - Event

Das Schillertheater in Berlin mit täglich hochwertiger Konzert- und Schauspielkunst.

Das Schillertheater befindet sich im Berliner Bezirk Charlottenburg in der Nähe des Ernst-Reuter-Platzes.

Schillertheater in Berlin

Schillertheater

Das 1194 Zuschauer fassende Schauspielhaus wurde 1906 nach Plänen des Münchener Theaterarchitekten Max Littmann erbaut.

Der Skulpturenschmuck im Theater wurde von den Bildhauern Düll und Pezold gestaltet. Die Ausmalung des Zuschauerraums wurde von Julius Mössel entworfen.

Nutzung des Theatergebäudes

Das Theatergebäude wird heute zeitweise als Spielstätte und Veranstaltungsort vermietet.

[ Mehr Theater in Berlin ]

Umgebung

Berliner Restaurantführer

Restaurantführer Berlin

Restaurant - Café - Bar - Biergarten

Adresse

Bismarckstraße 110
10625 Berlin Charlottenburg

Kontakt

Telefon
030/2035 4555

Anfahrt

U-Bahn U2
Bus 245, M45, X9, N2

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Programm und Ticket Service

Karten und Tickets für Veranstaltungen im Schillertheater

Programm und Tickets für das Schillertheater in Berlin - auf den schönsten Plätzen und zu besonders günstigen Preisen.

Geschichte Schillertheater

Das 1194 Zuschauer fassende Schauspielhaus wurde 1906 nach Plänen des Münchener Theaterarchitekten Max Littmann erbaut.

Der Skulpturenschmuck im Theater wurde von den Bildhauern Düll und Pezold gestaltet. Die Ausmalung des Zuschauerraums wurde von Julius Mössel entworfen.

Von 1921 - 1932 war das Haus die zweite Spielstätte des Preußischen Staatstheaters Berlin.

1933 wurde die Spielstätte mit einem Festakt und einer Aufführung von Schillers Wilhelm Tell in den Besitz der Stadt Berlin überführt.

1938 wurde das Haus umfassend umgebaut (Neue Sachlichkeit der 1920er Jahre).

Nach dem Kriegsende wurde das Theater nach Plänen von Heinz Völker und Rolf Grosse erneuert. Dabei entstand die Glasschliffwand des Hauptfoyers (25 m × 5,20 m) die der Maler Ludwig Peter Kowalskischuf.

Bekannte Intendanten

Heinrich George, Boleslaw Barlog, Hans Lietzau, Boy Gobert und Heribert Sasse.

Bedeutende Regisseure

Gustaf Gründgens, Jürgen Fehling, Samuel Beckett, Fritz Kortner, Boleslaw Barlog, Hans Lietzau, Karl Paryla, George Tabori, Hans Neuenfels, Hans Hollmann und Peter Zadek.

Nutzung

Im Jahr 1993 wurde das Schillertheater auf Beschluss des Senats von Berlin aufgrund der finanziellen Notlage Berlins geschlossen.

Das riesige Theatergebäude wird heute zeitweise als Spielstätte und Veranstaltungsort vermietet.