Denkmal am Schildhorn

Monument - Ausflugsziel - Gedenksäule - Sehenswürdigkeit - Denkmal - Sage

Das Denkmal Schildhorn in Berlin steht am Wannsee im Bezirk Charlottenburg. Die in einer üppigen Natur, etwa 400 Meter langen und 110 Meter breiten Landzunge, gehört zu den verborgenen Orten der Stadt. Und wie es sich für einen solchen Ort gehört, ranken sich Legenden und Geschichten über Verrat, Bestechung, Gewalt und Reue.

Denkmal am Schildhorn

Schildhornsage

Das 1845 errichtete Schildhorndenkmal (auch „Schildhornkreuz“ genannt) symbolisiert die Schildhornsage um den Slawen Fürsten Jaxa von Köpenick, der hier 1157 vor Albrecht dem Bären durch die Havel geflohen sein soll. In seiner Not als Jaxa zu ertrinken drohte, habe er den Christengott angerufen. Aus Dankbarkeit über seine Rettung, habe sich Jaxa zum Christentum bekannt und seinen Schild und sein Horn an eine Eiche gehängt.

Schauen Sie sich mal die Skulptur genauer an. Der Schild hängt immmer noch gut sichtbar auf halber Höhe. Seither heiße die Landzunge Schildhorn.

Bau des Monuments

Die Säule wurde 1845 auf Befehl des preußischen König Friedrich Wilhelm IV. nach einem Entwurf von Friedrich August Stüler aus schlesischem Sandstein errichten.

Der preußische Baumeister und Architekt Friedrich August Stüler nahm in der Gestaltung des Pfeilers die Form eines Baumstumpfes an dessen angedeuteten Zweigen die Waffen des Wendenfürsten hängen und der Schild hängt. Den Abschluss bildet ein Scheibenkreuz.

Natur und Wanderwege am Schildhorn

Natur und Wanderwege

Schildhorn ist üppig mit Bäumen und Büschen bewachsen. Wer auf der Halbinsel herumwandert und auf steilen Treppen zum Denkmal hochklettert, der staunt über die vielseitige Vegetation. An der Spitze gibt es einen Strand zum baden und verweilen. Am Rand der Halbinsel befindet sich ein Spielplatz mit hölzernen Geräten. Die Wege sind gut ausgeschildert und lassen sich auch hervorragend mit Farrad befahren.

Ausflugslokal und Hotel am Schildhorn

Ausflugslokal und Hotel

Schon immer war Schildhorn ein beliebtes Ausflugsziel der Berliner. Nach einem Spaziergang durch den Wald zieht es sie in das Wirtshaus Schildhorn. Das Ausflugslokal gilt als eines der ältesten in Berlin. Das regionale Angebot reicht vom Havelzander, Schildhornplatte oder Heiße Liebe (einen gefüllten Eierkuchen mit Kirschen, Vanilleeis und Obstrand). Im Sommer sitzen die Gäste gern im großen Garten unter alten Bäumen und gucken auf die Havel.

Neben dem Biergarten gibt es das ruhige 3 Sterne Seehotel Grunewald mit Balkon und Seeblick, vielfältigen Frühstück, Sauna und Massage, kostenfreie Parkplätze, kostenloses WLAN. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt vom Hotel und bringt Sie in die Innenstadt zum Beispiel in 8 Minten zum vom Olympiastadion.

Denkmalschutz

Das Monument steht unter Denkmalschutz.

[ Mehr Sehenswürdigkeiten ]

Umgebung Denkmal am Schildhorn

Geschichten um Berlin

Berlin Geschichte

TIPP

Hotelverzeichnis

Hotelverzeichnis

Im Hotelverzeichnis finden Sie Luxushotel, Komforthotel, Designhotel, Kiezhotel, Nostalgiehotel, Apartment, Jugendherberge oder Privatunterkunft.

Direkt am Schildhorn gibt es sehr ruhige und günstige Hotels mit herrlichen Blick auf den Wannsee.


ANZEIGE

Adresse
Am Schildhorn
14193 Berlin Charlottenburg

Auskunft
Telefon
030/3339 509

Anfahrt
Bus 218
PKW A115, Havelchaussee

Map / Stadtplan
Stadtplan

ANZEIGE Anecestry

Anecestry - Ahnenforschung leicht gemacht