Barocke Kirchengebäude in Berlin

Bauwerk - Gebäude - Baustil

Barocke Kirchengebäude in Berlin stammen aus der Epoche von 1575 bis 1770. Dem barocken Kirchenstil voraus gingen die Epochen der Renaissance und des Manierismus, ihm folgte der Klassizismus. Der Barock ist durch üppige Prachtentfaltung gekennzeichnet durch schwingende, konkave und konvexe Formen, Kuppeln, Säulengruppen, Giebel und Fensterbekrönungen und reichem ornamentalem Schmuck. Sie rufen beim den Gläubigen den Eindruck von Kraft und Bewegung hervor und bewirken eine Steigerung aller Wirkungen.

Barocke Kirchengebäude in Berlin

Barocker Kirchenbau und seine Wirkung

Für den barocken Kirchenbau ist eine symbolisch mystifizierende Lichtführung charakteristisch und wird eingesezt um Bilder, Skulpturen und Plastiken besser darzustellen. Die damit angestrebte Wirkung ist eng mit dem Wunsch der Gegenreformation verbunden, die Menschen auch durch bauliche Beeindruckung von der Herrlichkeit Gottes und der katholischen Kirche zu überzeugen. Die zahlreichen noch gut erhaltenden barocken Kirchengebäude wie der barocke Französiche Dom und der Deutsche Dom stehen unter Denkmalschutz. Weitere Kirchengebäude nach Baustil »

Zeitgeschichte

Berlin wurde erstmals 1237 urkundlich erwähnt. Da ist es nicht verwunderlich das in den vielen Epochen gebaut, abgerissen, zerstört und wieder aufgebaut wurde. Menschen aus allen Länder der Erde haben Berlin zu dem gemacht was es heute darstellt. Multikulti ist das kulturelle Erbe der Vergangenheit und wird die europäische Metropole weiter prägen.

Typisches Berliner Bebauung

Typisch für die Stadt ist die geschlossenen Bebauung. So tritt das einzelne Gebäude nicht mehr klar als Einzelobjekt in Erscheinung, sondern mehrere Gebäude bilden zusammen einen von Straßen umgebenen Gebäudeblock oder Gebäudekomplex.

Sonstige Bauwerke

Das größte Gebäudeensemble von Berlin ist das Flughafengebäude Flughafen Tempelhof mit einer Länge von 1200 Meter. Das höchtse Bauwerk ist der 368 Meter hohe Fernsehturm im Bezirk Mitte am Alexanderplatz.

Baustil

In Berlin gibt es keinen normierten Baustil. So bestimmen Baustile aus 800 Jahre Stadtgeschichte das Bild der Stadt mit verschiedenen Baustilen wie Barock Bauwerk, Gotisches Bauwerk, Renaissance Bauwerk, Bauwerk des Historismus, Klassizistisches Bauwerk und Bauwerke der Moderne.

[Mehr über Berliner Architektur]

Gebäude Beispiel

Barocke Kirchengebäude Ort
Französiche Dom Mitte
Deutscher Dom Mite
Dorfkirche Bohnsdorf Köpenick
Dorfkirche Hermsdorf Reinickendorf
Dorfkirche Lübars Reinickendorf
Dorfkirche Schöneberg Schöneberg
Dorfkirche Wilmersdorf Wilmersdorf
Dreifaltigkeitskirche Mitte
Französische Friedrichstadtkirche Mitte
Parochialkirche Mitte
Gertraudenkirche Mitte
Schlosskirche Buch Pankow
Schloßkirche Köpenick Köpenick
Sophinkirche Mitte