Verzeichnis

Grabstätten Islamischer Friedhöfe in Berlin

Islamische Friedhöfe in Berlin

Islamische Friedhöfe in Berlin

Berlin besitzt unzählige Begräbnisstätten die übers Stadtgebiet verteilt sind.

Die Adressen der Friedhöfe sind im Berliner Friedhof Verzeichnis zusammengestellt. [Friedhofsverzeichnis]

Definition

Ein Berliner Friedhof (Begräbnisplatz, Gottesacker, Kirchhof, Leichenhof) ist ein Ort, an dem Verstorbene, in den meisten Fällen begleitet von einem religiösen Ritus, bestattet werden.

Das Wort leitet sich ursprünglich vom althochdeutschen Frithof, der Bezeichnung für den eingefriedeten Vorhof einer Kirche ab.

Begräbnis

Eine Bestattung oder Begräbnis ist die Verbringung eines Leichnams oder der Asche eines Verstorbenen an einen festen, endgültig bestimmten Ort in der Erde oder die Ausbringung der Asche in die Natur.

Die Bestattung schließt eine religiöse oder weltliche Trauerzeremonie in der Regel mit ein. [Bestattungsinstitute]

Muslimische Bestattung

Für eine Muslimische Bestattungen gibt es bestimmte Rituale. Weiter dazu auf dieser Seite. ↓

Bestattungsort

Islamische Bestattungen sind im Grunde auf jedem Friedhof möglich.

[Bürgerservice]

Friedhofsverzeichnis - Islamische Friedhöfe in Berlin

Beggräbnisstätten Ort / Ortsteil Kontakt
Islamische Friedhof Columbiadamm 128
10965 Berlin Neukölln
Telefon
030/6921 118
Garnisionsfriedhof Columbiadamm 122
10965 Berlin Neukölln
Telefon
030/9023 9436 0
Landschaftsfriedhof Gatow Maximilian-Kolbe-Straße 6
14089 Berlin Gatow
Telefon
030/9027 9700 6

Muslimische Bestattung

Begräbnis

Die muslimische Bestattung besteht aus einem sarglosen religiösen Begräbnis, das in der Ausrichtung nach Mekka auf Allah vollzogen wird.

Sterbebegleitung

Bei der Sterbebegleitung gibt es genaue Regeln. Das sind die Gebete, die rituelle Waschung des Leichnams und die Beerdigung.

Die Gläubigen, die das Sterbe- und Totenlager eines Muslim oder einer Muslima umstehen, beten unentwegt in arabischer Sprache das Glaubensbekenntnis (Shahada) des Islam und die Sure.

Für den frommen Muslim stellt der Tod nicht nur das natürliche Ende, sondern auch bereits den Höhepunkt des Lebens dar.

Der sterbende Muslim ist im Begriff zu Allah zurückzukehren, um vor seinem Angesicht auch über sein Leben Rechenschaft über seinen Glauben abzulegen.

Nach dem Tod

Unmittelbar nach dem Eintreten des Todes werden dem Toten die Augen geschlossen.

Verwandte, Freunde, Nachbarn und Bekannte werden unverzüglich über den Tod informiert.

Der Leichnam wird auf den Rücken und mit dem Gesicht in Richtung Mekka gedreht, die Arme und Beine werden getreckt.

Es folgt die rituelle Reinigung, die ein verpflichtender Ritus bei allen Muslimen ist.

Der Körper wird gesalbt und anschließend in ein Totengewand gekleidet.

Der Tote wird auf einer Bahre gelegt und zum Friedhof von Angehörigen begleitet.

Durch den Verzicht auf einen ausgeprägten Totenkult sind die islamischen Friedhöfe ausgesprochen schlicht und liegen oft außerhalb der bewohnten Gebiete, wie in Berlin Gatow.