IFA: Internationale Funkausstellung Berlin

Radio - TV - Computer - Technik - Handy - Telekomunikation - Show - Haustechnik - Haushaltsgeräte

04. September - 09. September 2020

Die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin präsentiert medientechnische Erzeugnisse von Herstellern und Vermarkter aus aller Welt.

Die IFA findet auf dem Messegelände im Berliner Bezirk Charlottenburg statt.

IFA: Internationale Funkausstellung Berlin

Ausstellung auf dem Messegelände

Die IFA bietet den Ausstellern Gelegenheit, einem breiten Publikum die neuesten Produkte und Entwicklungen aus den Bereichen der Unterhaltungs- und teilweise auch der Gebrauchselektronik zu präsentieren.

Besucher der IFA - Funkausstellung

Neben den Fachbesuchern steht auch dem allgemeinen Publikum die IFA mit ihren Exponaten und einem großen Unterhaltungsprogramm offen.

[ Messe Kalender ]

Eintrittskarten für die IFA

Eintrittskarten für die IFA

IFA-Tickets - direkt vom Messe-Veranstalter

Adresse

Messedamm 22
14055 Berlin Charlottenburg

Auskunft

Telefon
030/3038 0

Anfahrt

U-Bahn U2
S-Bahn S41, S42, S46

Map / Stadtplan

Stadtplan

Besucher Informationen IFA - Internationale Funkausstellung Berlin

Öffnungszeiten
Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 20:00
Samstag 10:00 - 20:00
Sonntag 10:00 - 18:00
Eintrittspreise
Normal 14,- €
Ermäßigt 10,- €
Gruppenkarte 12,- €
Parken
Parkplatz (Masurenallee) Teilweise Gebührenpflichtig
Parkplatz (Jaffestraße) Gebührenpflichtig

Geschichte der Funkausstellung

Die IFA wurde als Große Deutsche Funkausstellung gegründet und erstmals am 4. Dezember 1924 im dafür errichteten Haus der Funkindustrie am Messedamm auf den Gelände der heutigen Halle 14 des Messegeländes abgehalten.

Seinerzeit zeigten 268 Aussteller vornehmlich Röhrenempfänger, Detektoren und Kopfhörer den 170.000 Besuchern.

Zur Funkausstellung im Jahr 1926 wurde der Berliner Funkturm, eines der Wahrzeichen der Stadt, eingeweiht.

Zugleich fand auch die erste Live-Berichterstattung, zunächst via Hörfunk und dann 1928 eine der ersten Fernsehübertragungen weltweit statt.

Es folgte 1932 das erste deutsche Autoradio, 1933 der Volksempfänger, 1935 das erste Tonbandgerät Magnetophon.

In der Kriegs- und Nachkriegszeit gab es von 1940 bis 1961 keine Funkausstellungen in Berlin.

1967 eröffnete Willy Brandt per Knopfdruck das nach dem PAL-System arbeitende bundesdeutsche Farbfernsehen.

Im Jahr 1971 wurden die ersten Videorekorder für den Heimbereich und die ersten drahtlosen Fernbedienungen gezeigt und 1977 wurden erstmals Videotext-Sendungen präsentiert.

1981 wurde die erste Zweiton- und Stereosendung im Fernsehen vorgestellt.

Es folgten weitere Produkte aus der Unterhaltungs- und Telekommunikationsbranche die in Spitzenzeiten über 500 000 Besucher anzog.

Berliner Hotelverzeichnis

Berliner Hotelverzeichnis

Umgebung Messegelände und Funkausstellung

Parken / Parking

Web-Seite

  • www.ifa-berlin.de
Flixbus Flixbus

Route - Service - Buchung

Lufthansa Lufthansa

Flüge von und nach Berlin

Deutsche Bahn Deutsche Bahn

Bahnreise - Fahrplan - Ticket

Theater
Museum
Restaurant
Hotel
Sehenswürdigkeit