ICC Berlin

Kongress - Tagung - Ausstellung

ICC Berlin

Das ICC Berlin (Internationale Congress Centrum) befindet sich im Ortsteil Westend des Berliner Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.

Der Gebäudekomplex ist eines der größten Kongresshäuser der Welt und zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der deutschen Nachkriegszeit. Das Tagungszentrum überdeckt die ganze Verkehrsinsel zwischen Autobahn, Messedamm und Kantstraße.

Eigentümer der veranstaltungshalle ist das Land Berlin, Betreiberin die Messe Berlin GmbH.

Einzigartige Architektur

Das 320 Meter lange und 80 Meter breite Gebäude wurde nach Plänen der Berliner Architekten Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte 1979 mit einer silbergrauen Aluminium-Fassade im Stil der High-Tech-Architektur erbaut.

Ursprünglich war eine U-Bahnstation der Linie U1 geplant. Dieses Konzept wurde vorerst verworfen, die Flächen werden weiterhin für eine mögliche Wiederaufnahme freigehalten.

Kunstobjekte am Bau

Vor dem ICC an der Neuen Kantstraße stand die Monumentalskulptur Ecbatane des französischen Künstlers Jean Ipoustéguy. Da der Betonsockel brüchig geworden war, wurde die Skulptur 2005 gesichert und in einer Halle des Messegeländes untergebracht.

Räumlichkeiten

Insgesamt verfügt das ICC über mehr als 200.000 m² Bruttogeschossfläche, wovon etwa 30.000 m² für Veranstaltungen nutzbar sind. 80 Säle und Räume von 20 bis 5000 Plätzen und modernster Technik eignet sich das Internationale Congress Centrum für Kongresse und Veranstaltungen aller Art. Seit 2009 steht der technische Standard High Definition Television (HDTV) in den Veranstaltungsräumen des ICC Berlin zur Verfügung. Das ICC am Funkturm besitzt ein eigenes Notstromaggregat, das im Bedarfsfall genug Strom liefert. Ferner ist das Gebäude mit einer eigenen Polizeiwache einschließlich Arrestzellen ausgestattet. Im Untergeschoss befindet sich ein Parkhaus.

Verbindung zum Messegelände

Ein zum ICC gehöriges, dreigeschossiges Brückenbauwerk verbindet das Gebäude dem benachbarten Berliner Messegelände.

Diese Verbindung mit dem Messegelände erlaubt auch eine Misch- bzw. Quernutzung, die eine für Kongresszentren einzigartige wirtschaftliche Auslastung ermöglicht.

Internationale Akzeptanz

Das Berliner Kongresszentrum ist mehrmals mit dem World Travel Award ausgezeichnet worden. Der Award gilt als Oscar der Reiseindustrie.

Nutzung des Gebäudes an der Avus

Zur Zeit ist die Messe Berlin Nutzer des Gebäudes an der Avus. Die Messe Berlin hat an einem Weiterbetrieb kein Interesse, ein Abriss wurde ins Gespräch gebracht. Ungeklärt bleibt auch, ob und wann das ICC saniert wird und wer die Kosten dafür trägt. Tragfähige Konzepte für eine weitere Nutzung nach einer Sanierung gibt es bisher nicht.

Im Zuge einer andauernden Flüchtlingswelle auf die Stadt wird das ICC als Notunterkunft und Erstanlaufstelle für bis zu 1.400 Asylbewerber täglich genutzt. Die Kosten für Berlin, für die humanitäre Aufgabe, betragen pro Jahr mehr als eine Milliarde Euro.

Denkmal

Der gesamte Gebäudekomlex steht unter Denkmalsschutz. [Denkmal Liste]

[Mehr Locations in Berlin]

Daten

  • Erbaut: 1979
  • Architekt: Ralf Schüler

Umgebung

Information

TIPP

Berliner Hotelverzeichnis

Berliner Hotelverzeichnis

Charlottenburg besitzt eine Vielzahl an Hotels aller Klassen die über den gesamten Bezirk verteilt sind.

Im Berliner Hotelverzeichnis finden Sie Luxushotel, Komforthotel, Designhotel, Kiezhotel, Nostalgiehotel, Apartment, Jugendherberge oder Privatunterkunft.

In der unmittelbaren Umgebung des ICC finden Sie zahlreiche günstige Hotels.

ANZEIGE

Weihnachtsmärkte in Berlin

Schnell und günstig Reisen von und nach Berlin mit dem Städtebus.

Der Bus hält direkt gegenüber vom ICC

Adresse

Messedamm 22
14055 Berlin Charlottenburg

Kontakt

Telefon
030/3038 0

Anfahrt

U-Bahn U2
Bus 104, 218, 349, M49

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin