Stadtinformation

Touristen Information - Bürger Information - Kultur - Bevölkerung - Klima - Religion - Wirtschaft - Daten - Politik

Berliner Wappen mit Bär

Berlin Daten

Berlin Daten sind Stadtinformation über Geschichte, Geographie, den Bezirken, der Politik, Wirtschaft, Bevölkerung, Religion, Kultur und Tourismus.

 

Berlin ist Bundeshauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland.

Als Stadtstaat ist Berlin ein eigenständiges Land und bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg.

Die Hauptstadt ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt Deutschlands.

Nach Einwohnern ist die Metropole die zweitgrößte und nach Fläche die fünftgrößte Stadt der Europäischen Union.

Aufteilung in Bezirke

Die Stadt ist unterteilt in 12 Bezirke mit Ortsteilen und wird von den Flüssen Havel und Spree durchquert. Ein Stadtbezirk ist eine Verwaltungseinheit in Berlin. Stadtbezirke gibt es nur ab einer bestimmten Einwohnerzahl, um sie bürgernah verwalten zu können.

Bevölkerung

Berlin ist der kulturelle Schmelztiegel Deutschlands. Die Stadt ist mit gut 3,9 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die flächengrößte Gemeinde Deutschlands.

Viele Gastarbeiter aus Südeuropa, der Türkei, Russlanddeutsche, Juden aus dem Osten Europas kamen in die Stadt. Heute leben in der Stadt Bürger aus rund 190 Staaten.

Es gibt mehr als 25 Gruppen mit jeweils mehr als 10.000 Menschen, die einen Migrationshintergrund haben. Schätzungsweise leben in Berlin zwischen 250.000 und 500.000 nicht registrierte Immigranten, hauptsächlich aus Afrika, Asien und vom Balkan.

Religion

Von den Einwohnern Berlins sind etwa 16,1 % evangelisch und 8,9 % katholisch. Etwa 75 % der Bevölkerung gehören anderen Konfessionen und Religionen an.

[Lesen Sie weiter über Berlin]

Hauptstadt-Daten

  • Kontinent: Europa
  • Land: Deutschland
  • Klassifikation: Hauptstadt
  • Besonderheit: Regierungssitz
  • Bezirke: 12
  • Postleitzahlen: 10115 - 14199
  • Vorwahl: 030
  • KFZ-Kennzeichen: B
  • Größe: 892 km²
  • Geogr. Lage: ♁52° 31′ N, 13° 24′ O
  • Höhe: 34–115 m ü. NN
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
  • Landschaft: Wald, See, Siedlung
  • Klima: gemäßigten Klimazone
  • Bevölkerung: 3,5 Millionen Einwohner
  • Religion: christlich geprägt

Adresse

Rathausstraße 15
10178 Berlin Mitte

Kontakt

030/9026 2435

Anfahrt

U-Bahn U2, U5, U8
Bus M0

Map /Stadtplan

Stadtplan berlin





Berliner Fahne

Berliner Fahne

Die Berliner Landesflagge zeigt den Berliner Bären vor weißem Hintergrund, mit einem roten Streifen am oberen und unteren Rand der Flagge. Sie wird mit geringfügigen stilistischen Änderungen seit 1911 von Berlin geführt und wehte das erste Mal 1913 über dem Roten Rathaus.

Vorher führte Berlin eine Flagge in den Farben Schwarz-Rot-Weiß, die durch ständige Verwechslungen mit der später entstandenen Flagge des Deutschen Kaiserreichs, gegen die Bärenflagge getauscht wurde.

Das Landessymbol ist der Bärenschild ohne Laubkrone in drei Farbausführungen.

Es wird von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport bereitgestellt, um Privatpersonen, Firmen und nicht-hoheitlichen Einrichtungen zu ermöglichen, die Verbundenheit zu Berlin mit einem Symbol zu dokumentieren.


Berliner Wappen mit Bär

Berliner Wappen

Das Berliner Wappen zeigt im silbernen (weißen) Schild einen rot bewehrten und rot gezungten, aufrecht schreitenden schwarzen Bären, den sogenannten Berliner Bären. Auf dem Schild ruht eine goldene fünfblättrige Laubkrone, deren Stirnreif als Mauerwerk mit geschlossenem Tor in der Mitte ausgelegt ist.

Die Herkunft des Bären als Wappentier ist ungeklärt, Dokument oder Unterlagen fehlen hierzu. Es gibt mehrere Theorien, warum sich die Berliner für den Bären entschieden. Eine davon besagt, dass die Berliner an Albrecht den Bären, den Begründer der Mark Brandenburg dachten.

Eine andere geht von der lautmalerischen Interpretation des Stadtnamens aus. Der Bär ist erstmals auf einem Siegel von 1280 zu sehen.

Über mehrere Jahrhunderte musste sich der Bär die Siegel- und Wappenbilder mit dem brandenburgischen und preußischen Adler teilen. Erst im 20. Jahrhundert konnte sich der Berliner Bär endgültig gegen die Adler als Hoheitszeichen der Stadt durchsetzen.


Bezirke

Berliner Bezirke

Es existieren zwölf Berliner Bezirke, die ihrerseits in insgesamt 95 Ortsteile unterteilt sind.

Die Ortsteile sind für die Verwaltungsgliederung ohne Bedeutung, spielen aber im alltäglichen Sprachgebrauch eine größere Rolle, da sie im Gegensatz zu den Bezirken historisch gewachsene Stadtteile darstellen.

Im Gebietsreformgesetz vom 10. Juni 1998 ist die Zahl der Bezirke zum 1. Januar 2001 von 23 auf 12 reduziert worden. West-Berlin war zuletzt in 12 Verwaltungsbezirke, Ost-Berlin zuletzt in 11 Stadtbezirke unterteilt.


Wirtschaft

Wirtschaft

Zu den identifizierten Wachstumsbranchen in der Wirtschaft von Berlin zählen Kreativ- und Kulturwirtschaft, Tourismus, Biotechnologie, Medizintechnik, Pharmazeutische Industrie, Medien/Informations- und Kommunikationstechnologie, Verkehrssystemtechnik, Optik, sowie Energietechnik.

Berlin verzeichnet eine überdurchschnittliche Arbeitslosenquote (13,6 % im Mai 2010) verglichen mit dem bundesdeutschen Durchschnitt (7,7 %) und vergleichbaren deutschen Großstädten. Es ist das Bundesland mit der höchsten Quote von Hartz-IV-Empfängern; rund 17 Prozent der Einwohner beziehen Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II.


Tourismus

Tourismus

Berlin ist eines der meistbesuchten Zentren des nationalen und internationalen Tourismus. Seit dem Jahr 2001 steigt die Anzahl der Übernachtungen, Gäste, der neugebauten Hotels und deren Bettenkapazitäten überdurchschnittlich an. Im letzten Jahr wurden etwa 18,9 Millionen Übernachtungen in Berliner Beherbergungsbetrieben von 8,3 Millionen Gästen und geschätzte 132 Millionen Tagesbesucher gezählt.

Die Stadt ist damit nach London, Paris und zusammen mit Rom das bevorzugte Reiseziel innerhalb Europas.


Kultur

Kultur

Berlin Kultur gilt als ein herausragendes politisch-kulturelles Zentrum und steht in dem Ruf einer europäischen Weltstadt.

Zahlreiche Theater- und Kleinkunstbühnen prägen die kulturelle Landschaft der Metropole. Die bekanntesten sind das Berliner Ensemble, die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, die Schaubühne am Lehniner Platz, das Theater des Westens, das Renaissance-Theater, das Deutsche Theater Berlin, das Maxim-Gorki-Theater, das Kinder- und Jugendtheater Grips-Theater und der Friedrichstadtpalast. Mit über 800 Jahre Stadtgeschichte hat sich eine eigene Kultur gebildet.