Berliner Plätze

Ort - Platz - Straße

Leipziger Platz Berlin

Leipziger Platz in Berlin

Der Leipziger Platz befindet sich im Berliner Bezirk Mitte.

Der Ort ist ein achteckiger Gebäudekomplex in unmittelbarer Nachbarschaft zum Potsdamer Platz.

Am östlichen Rand beginnt die in Richtung Spittelmarkt die verlaufende Leipziger Straße.

In der direkten Nachbarschaft befindet sich das Gebäude des ehemaligen Preußischen Herrenhauses, in dem heute der Bundesrat tagt.

[Weitere Plätze in Berlin]

Adresse

Leipziger Platz
10117 Berlin Mitte

Kontakt

Telefon
030/3339 509

Anfahrt

U-Bahn U2
Bus 200, M48

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Geschichte

Der Leipziger Platz mit der Form eines Achtecks wurde zusammen mit dem Pariser Platz und dem Mehringplatz von Philipp Gerlach von 1732 bis 1738 angelegt und von repräsentativen Wohnbauten umfasst.

Ab 1814 erhielt er in Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig seinen Namen.

An seiner Westseite geht der Leipziger Platz in den bekannteren Potsdamer Platz über.

Das achteckige Areal entwickelte sich unter anderem durch den Bau des Wertheim-Kaufhauses am Ende des 19. Jahrhunderts zu einer wichtigen Geschäftsadresse in Berlin.

Durch Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg wurde die Bebauung des Areals weitgehend zerstört.

Erst mit der deutschen Einheit kam es zu neuen Bebauungsplänen und der Wiederaufbau des Oktogons vorangetrieben.

Der Wiederbebau des Wertheim-Kaufhauses ist durch dessen Rückübertragung vom KarstadtQuelle-Konzern an die Wertheim-Erben möglich geworden. Es entstand an gleicher Stelle die Mall of Berlin.