Hilfe

Schnelle Hilfe in der Not

Ärztlicher Notdienst in Berlin

Ärztlicher Notdienst in Berlin

Die Ärztlichen Notdienste sind über das gesamte Stadtgebiet von Berlin verteilt.

Der Berliner Notdienst ist ein Dienst, um auch außerhalb der Öffnungs- und Sprechzeiten Hilfe anbieten zu können.

Der Bereitschaftsdienst ist für alle Bürger rund um die Uhr da und vor allem kostenlos für gesetzlich Versicherte.

Patienten, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Arzt nicht aufsuchen können, werden in dringenden Fällen zu Hause ärztlich versorgt (auch Nachts und an den Wochenenden).

Dies sollten Sie auch wissen

• Der fahrende Ärztliche Bereitschaftsdienst ist ein Hausbesuchsdienst, der in dringenden Fällen in Anspruch genommen werden kann.

• Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Beschwerden ist der Rettungsdienst der Feuerwehr zu alarmieren. Rufnummer 112

• Die Kosten der Behandlung werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

[Mehr Notfalldienste]


Berliner Notfalldienste

Notdienst Ort / Ortsteil Kontakt
Kassenärztliche Vereinigung Berlin Masurenallee 6
14057 Berlin Charlottenburg
Telefon
030/3100 30
Charité Virchow Augustenburger Platz 1
13353 Berlin Wedding
Telefon
030/4505 7050
Unfallkrankenhaus Berlin Warener Straße 7
12683 Berlin Biesdorf
Telefon
030/5681 0
Deutsches Herzzentrum Berlin Augustenburger Platz 1
13353 Berlin Wedding
Telefon
030/4593 1000
Charité Universitätsmedizin Charitéplatz 1
10117 Berlin Mitte
Telefon
030/4505 0
Maria Heimsuchung Breite Straße 46
13187 Berlin Pankow
Telefon
030/4751 70
St. Joseph-Krankenhaus Wüsthoffstr. 15
12101 Berlin Tempelhof
Telefon
030/7882 0

Vorsorge für den Notfall

Notfall Broschüre

Vorsorge

In den Medien wird täglich von Unfällen und Katastrophen berichtet. Meist betrifft es andere. Aber ganz schnell können auch Sie einem Brand, Hochwasser, Chemieunfall, Stromausfall oder anderen Gefahren ausgesetzt sein.

Wenn der Notfall eingetreten ist, ist es zu spät, umfangreiche Vorsorgemaßnahmen erst zu planen. Bis Hilfe eintrifft vergeht Zeit.

Und dabei kommt es gerade dann vielleicht auf Minuten an, die über das Leben von Menschen oder den Erhalt von Sachwerten entscheiden. Minuten, in denen jeder von uns erst einmal auf sich selbst gestellt ist, in denen die Vorsorgemaßnahmen sich bewähren sollen.

Das richtige Verhalten in Notsituationen und die Vorbereitungen darauf bezeichnet man als Selbstschutz. Der Selbstschutz kann helfen, die Zeit bis zum Eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst oder Katastrophenschutz zu überbrücken.

Auch können persönliche Vorsorgemaßnahmen helfen, die Auswirkungen eines Schadens auf uns und unser Umfeld zu reduzieren.

In der Broschüre des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe finden Sie Tipps, wie Sie sich auf Notsituationen vorbereiten können.

[Notfall Broschüre zum herunterladen]