Theater

Theater und Bühne in Berlin Mitte

Berliner Ensemble

Berliner Ensemble Berlin

Das Berliner Ensemble befindet sich am Schiffbauerdamm im Berliner Bezirk Mitte.

Das Berliner Ensemble ist eine der bekanntesten Berliner Bühnen.

Das Haus am Schiffbauerdamm wurde 1892 als „Neues Theater“ eröffnet. Es galt als eines der prächtigsten Theatergebäude Berlins.

1903 übenahm Max Reinhardt das Haus und stattete es mit einer Drehbüne, welches zu seiner Zeit eine Sensation darstellte, aus.

Mit den wechsel seine Pächter änderte sich auch der Name in Operettentheater.

Im Jahr 1928 wurde die DREIGROSCHENOPER von Bertolt Brecht uraufgeführt.

Das Berliner Ensemle wurde 1949 gegründet (abgekürzt BE) und wurde berühmt durch Aufführungen der Werke seines Gründers Bertolt Brecht.

Das BE Theater gilt als eine der führenden deutschsprachigen Bühnen.

Betreiber

Das Gebäude ist Eigentum der Ilse-Holzapfel-Stiftung, die von Rolf Hochhuth gegründet wurde.

[Mehr Theater in Berlin]

Adresse

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin Mitte

Kontakt

Telefon
030/2840 80

Anfahrt

U-Bahn U6
Tram 12, M1, M6

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Karten / Tickets

Online Tickets

Karten und Tickets Tickets

Programm und Tickets für die Veranstaltungen bestellen, kaufen und liefern lassen

Repertoire (Auszug) Berliner Ensemble

Andorra (Max Frisch)
Antoni/Karge/Brecht (Bertolt Brecht)
Artaud erinnert sich an Hitler und das romantische Café (Tom Peuckert)
Der Lukullus-Skandal (Werner Hecht)
Der aufhaltsame Aufstieg de Arturo Ui (Bertolt Brecht)
Der Gott des Gemetzels (Yasmina Reza)
Der kaukasische Kreidekreis (Bertolt Brecht)
Der Parasit oder die Kunst sein Glück zu machen (Friedrich Schiller)
Der zerbrochene Krug (Heinrich von Kleist)
Die drei Groschenoper (Bertolt Brecht)
Die Juden (Gotthold Ephraim Lessing)
Die Kleinbürgerhochzeit (Bertolt Brecht)
Endstation Sehnsucht (Tennessee Williams)
Gretchens Faust (Johann Wolfgang v. Goethe)
Im Dickicht der Städte (Bertolt Brecht)
Lulu (Frank Wedekind)
Mutter Courage und ihre Kinder (Bertolt Brecht)
Nathan der Weise (Gotthold Ephraim Lessing)
Romeo und Julia (William Shakespeare)
Schweyk im zweiten Weltkrieg (Bertolt Brecht)
Totentanz (August Strindberg)