Restaurantführer

Restaurant - Imbiss - Gasthaus

Berliner Restaurantführer

Koreanische Restaurants in Berlin

Berlin besitzt zahlreiche gute bis sehr gute Koreanische Restaurants die übers Stadtgebiet verteilt sind.

Die koreanische Küche ist der asiatischen Küche in vielem ähnlich.

Die Gerichte besitzen jedoch einige deutliche Alleinstellungsmerkmale.

Asiatische Küche

Wie bei allen asiatischen Mahlzeiten ist Reis einer der wichtigsten Bestandteile der koreanischen Küche.

Neben Reis, gelten Gerste und Hirse Grundnahrungsmittel. Nudeln werden aus Stärke gemacht.

Fisch, Tintenfisch, Meeresfrüchte aller Art, sowie Seetang kommen fast immer auf den Tisch.

Auch wird viel Fleisch vom Rind und Schwein gegessen. Das Fleisch wird immer klein geschnitten, entweder gegrillt oder kurz gebraten.

Jedoch spielen Suppen in der koreanischen Küche eine deutlich größere Rolle als in den anderen asiatischen Küchen.

Koreanischen Küche

Als Besonderheit der koreanischen Küche ist auf jeden Fall Kimchi zu nennen, das es in dieser Form nur in Korea gibt und bei keinem Mahl fehlen darf.

Die Zubereitung besteht aus Gemüsearten, wie beispielsweise Chinakohl und Rettich die mit Salz, Chili, Knoblauch in eine Fischsoße eingelegt werden.

Festessen

In Korea gibt es eine Anzahl von speziellen Gerichten, die in zeremonielle Gerichte und rituelle Gerichte unterteilt werden können.

Zeremonielle Gerichte werden serviert, wenn ein Kind 100 Tage alt wird, zum ersten Geburtstag, zur Hochzeit und zum 60. Geburtstag.

Rituelle Gerichte werden zu Beerdigungen, bei den Ahnenriten, zu schamanischen Riten und in Tempeln aufgetischt.

[Restaurants in Berlin]

ANZEIGE

Hotelreservierung

Koreanische Restaurants