Berliner Rathäuser

Amtsstube - Ratsstube - Bezirksregierung

Charlottenburger Rathaus in Berlin

Rathaus Charlottenburg

Das Rathaus Charlottenburg befindet sich in der Otto-Suhr-Allee des Berliner Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.

Im Lauf seiner zweihundertjährigen Geschichte wurde das Ratsgebäude mehrmals neu- aus- und umgebaut.

Der Rathaus-Standort wurde mehrfach gewechselt, sodass es sich genau genommen um drei verschiedene Gebäude der Charlottenburger Stadtverwaltung handelt.

Nutzung

Im Rathaus befindet sich die Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf (BVV) und das Büro des Bürgermeisters.

Ämter und Behörden im Bezirk

Unter Bürgerservice finden Sie Ämter und Behörden im Bezirk mit Adressen, Anfahrt, Kontakt, Öffnungszeiten und aktuellen Stadtplan.

[Mehr Rathäuser in Berlin]

Umgebung

Stadtbesichtigung

Ämter und Behörden

TIPP

Amazon Onlineshop

Amazon - Onlineshop

Adresse

Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin Charlottenburg

Kontakt

Telefon
030/9029 10

Anfahrt

U-Bahn U7
Bus 145

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Besucher Informationen

Öffnungszeiten
Montag 08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:00 - 15:00 Uhr
Samstag Geschlossen
Sonntag Geschlossen

Geschichte

Im Jahr 1705 weihte die Gemeindeverwaltung das Palais des Hofbeamten Marquis François d’Ausson de Villarnoux in der Schloßstraße gegenüber dem Schloss Charlottenburg als Rathaus ein.

Das Rathauspalais wurde nach Plänen und unter Leitung des Baumeisters Johann Eosander von Göthe erbaut.

Das Haus hatte viele Funktionen zu erfüllen. So wurde ein Gericht, die Polizei, ein kleines Gefängnis und die Dorfkirche untergebracht.

Aus Platzmangel und wegen des schlechten Zustands des ehemaligen Palais wurde 1857 der Umzug in ein neues Gebäude beschlossen und entschied sich für das Palais des Oberhofstallmeisters Enke. 1860 wurde das neue Rathaus eingeweiht. Doch auch dieses Gebäude genügte den größeren Anforderungen bald nicht mehr, weswegen der Bau eines neuen Rathauses auf einer Anhöhe an der ehemaligen Berliner Straße (Heute Otto-Suhr-Allee) beschlossen wurde.

Im Jahr 1893 wies Charlottenburg 100.000 Einwohner auf und erreichte damit den Status einer Großstadt. Das rasante Wachstum der Bevölkerung machte abermals ein größeres Rathaus notwendig.

Der repräsentative Monumentalbau wurde 1899 mit diversen Empfangsräumen, Sitzungs- und Festsälen nach Plänen der Architekten Heinrich Reinhardt und Georg Süsich der Kaiser maßlos ärgerte.

Die Hauptfassade an der Otto-Suhr-Allee hatt eine Ausdehnung von 70 Metern und wurde mit Stilelementen des Historismus gestaltet. Das Gitter des Hauptportals weist Formen des Jugendstils auf.

Im Zweiten Weltkrieg wurden das Rathaus schwer beschädigt. Die Instandsetzung der Büroräume und Sitzungssäle war 1952 abgeschlossen.