Flugzeugmuesum Berlin
Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin
Home Berlin Bürgerservice Dienstleistung Gesundheit Familie Kontakt
Event Hotel Restaurant Lifestyle Shopping Kultur Reisen Impressum
Zurück zu Berlinstadtservice

Flugzeugmuseum

Militärhistorisches Museum

Themenübersicht

Luftwaffenmuseum der Bundeswehr in Berlin

 
 
 

Militärhistorisches Museum

Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin

Militärhistorisches Museum Das Militärhistorisches Museum in Berlin ist auch als Luftwaffenmuseum oder Flugzeugmuseum Berlin bekannt.

Das Luftwaffenmuseum der Bundeswehr befindet sich auf dem ehemaligen Flugplatz in Berlin Gatow.

Das Luftwaffenmuseum in Gatow gehört zum Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden allerdings bleibt es als eigenständige Außenstelle in Berlin.

Militärhistorisches Museum Berlin

   
  Kategorie: Museum
   
Berlinstadtservice
   
  Geschichte
  Flugzeuge
  Führung
   
  Museum: 030/3687 2601
   
Militärhistorisches Museum Adresse Informationen Anfahrt Stadtplan
Kladower Damm 182
14089 Berlin Gatow
Telefon:
030/3339 509
Bus: 136
Stadtplan Berlin
 

Besucher Information

Event Berlin

Öffnungszeiten
Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr
Eintrittspreise
FREI
Parklätze
JA
Anfahrt: Der Besuchereingang befindet sich an der Straße Am Flugplatz Gatow, an der Verlängerung der Leonardo-da-Vinci-Straße.
 
Rundflüge »
 

Orientierung Militärhistorisches Museum

Museum Berlin

Das Museum verfügt derzeit über acht Ausstellungsbereiche.
Hangar 7: Die Geschichte der Luftwaffe der Bundesrepublik Deutschland
Hangar 3: Die Geschichte der militärischen Luftfahrt von 1884 bis heute
Tower: Traditionsraum der Royal Airforce
Außenbereich: Militärflugzeuge und Luftabwehr
   
Orientierungsplan Luftwaffenmuseum »
 

Geschichte Militärhistorisches Museum

Museum Berlin

Die Bestände des Museums gehen auf eine Privatsammlung zurück, die 1987 durch den Förderverein des Luftwaffenmuseum der Bundeswehr e.V. an die Bundeswehr gestiftet wurde.

Im Zuge des allgemeinen Umbaus des Museumswesens der Bundeswehr wurde die organisatorische Zusammenlegung des Luftwaffenmuseums mit dem Dresdner Militärhistorischen Museum der Bundeswehr mit Wirkung vom 1.Juli 2010 beschlossen. Das Luftwaffenmuseum bleibt allerdings als eigenständige Außenstelle in Berlin erhalten.

Das Museum versteht sich als öffentliche Kultureinrichtung der Bundesrepublik Deutschland. Es thematisiert das Verhältnis von Luftstreitkräften und Gesellschaft in historischer Perspektive. Im Zentrum der Ausstellung soll zukünftig weniger die reine Technikgeschichte militärischer Luftfahrt in Deutschland, als der Mensch, der Gewalt aus der Luft ausübt und erleidet, stehen.

Das Museum verfügt derzeit über acht Ausstellungsbereiche (Hangar 7: Die Geschichte der Luftwaffe der Bundesrepublik Deutschland; Hangar 3 und Towergebäude: Die Geschichte der militärischen Luftfahrt von 1884 bis heute; Sonderausstellungsflächen in den Seitenräumen sowie dem 1. Stockwerk des Hangar 3; Außenbereich). Fotos und einzelne Teile des ehemaligen Traditionsraumes der Royal Airforce in Gatow sind bei der Luftbrückenausstellung im ersten Stock des Towers untergebracht.
Flugzeugmuseum Exponate
Der Museumsbestand von ca. 450.000 Exponaten setzt sich aus über 212 Luftfahrzeugen, zahlreichen Fahrzeugen, Bodengerät, Uniformteilen, Ausrüstungsgegenständen, Bord- und Handwaffen, Orden, Schrift- und Bildern zusammen. Mehrere Nachlässe wichtiger deutscher Luftwaffensoldaten sowie eine umfangreiche technische Dokumentation gehören zur Sammlung des Museums.

Unter den Großexponaten befinden sich ebenso moderne Kampfflugzeuge (zwei Jagdbomber des Typs Tornado, eine MiG-29, mehrere Phantoms, Starfighter, Alpha Jets, MiG-21 etc.) sowie bedeutende Exponate zur militärischen Luftfahrtgeschichte im 20. Jahrhundert (Me 163B Komet, Me 262-Triebwerke, 1-zu-1 Nachbauten der Rumpler-Taube und verschiedener anderer Flugzeuge des 1. und 2. Weltkrieges).

Insbesondere durch die Beteiligung an Ausgrabungen kommen in unregelmäßigen Abständen neue Exponate hinzu. Der Restaurierung des LwM ist es zuletzt gelungen, eine aus dem Jasmunder Bodden geborgene Me Bf 108 Taifun zu konservieren und als authentisches Flugzeugwrack in die Ausstellung zu geben. Eine besondere Herausforderung steht dem Museum noch angesichts zahlreicher notwendig gewordener Farb- und Korrosionsschutzarbeiten bei Exponaten im Außenbereich bevor. Die vier Docks der museumseigenen Luftwerft sind dauerhaft mit der Konservierung der zahlreichen Museumsflugzeuge beschäftigt.
 

Flugzeuge Militärhistorisches Museum

Museum Berlin

  • Antonow An-2
  • Antonow An-24
  • Breguet Atlantic
  • Dassault Super Mystère B2
  • DFS 230
  • Fairey Gannet AS.Mk4
  • Fiat G.91
  • Fieseler Fi 156 Storch ZA+WN
  • Fokker E.III
  • Fokker Dr.I
  • Fokker D.VII
  • Hawker Hunter F.Mk.6
  • Heinkel He 111
  • Jak-11 NVA 225
  • Junkers D.I
  • Letov L-39V ex NVA 170
  • Lockheed F-104G
  • Lockheed T-33A
  • Messerschmitt Bf 109
  • Messerschmitt Me 163
  • McDonnell F-4F Phantom II
  • Mil Mi-24D
  • Mil Mi-24P
  • Mikojan-Gurewitsch Mig-15UTI NVA 163
  • MiG-21
  • MiG-23
  • MiG-29
  • Nord Noratlas
  • North American F-86
  • Panavia Tornado
  • Republic F-84F Thunderstreak
  • Rockwell OV-10
  • Siemens-Schuckert D.III
  • Suchoi Su-17M
mehr Flugzeuge »
 

© BERLINSTADTSERVICE