Berliner Plätze

Sehenswürdigkeit - Platz - Treffpunkt - Skulptur - Parkanlage

Kollwitzplatz

Kollwitzplatz Berlin

Der Kollwitzplatz ist ein Platz in Berlin Prenzlauer Berg.

Der Platz wurde 1875 als Wörther Platz angelegt.

Das Areal bildet den Mittelpunkt des Kollwitzkiezes und wurde 1947 nach der deutschen Grafikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz benannt, die hier einen Großteil ihres Lebens im Haus Kollwitzstrasse 56a wohnte.

Straßen

Die dreieckige Anlage wird von der Kollwitzstrasse, der Knaakstraße und der Wörther Straße begrenzt, der rund 6000 m² groß ist.

Parkanlage

Die Parkanlage umfasst alte Bäume, Sträucher, Blumenbeete, Bänke und Wege. Der gesamte Berliner Platz ist mit alten Wohnhäusern aus der Gründerzeit umsäumt.

Gedenken an Käthe Kollwitz

Zur Erinnerung an Käthe Kollwitz, die hier von 1891 bis 1943 lebte, wurde im Jahr 1950 eine Skulptur der Künstlerin auf den Platz aufgestellt.

[Mehr Plätze in Berlin]

Adresse

Kollwitzplatz
10435 Berlin Prenzlauer Berg

Kontakt

Telefon
030/3339 509

Anfahrt

U-Bahn U2
Bus M2

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Der Kollwitzplatz


Geschichte

Das Gelände um den Platz wurde 1875 von der Deutsch-Holländischen Aktien-Bauverei gekauft.

In der Gründerzeit wurde das Gebiet als Wohnviertel erschlossen. Der Platz erhielt den Namen Wörther Platz und wurde als gründerzeitlicher Schmuckplatz gestaltet. Architekt war vermutlich der damalige Stadtgartendirektor Hermann Mächtig.

Im Zweiten Weltkrieg blieb der Kollwitzplatz von Schäden verschont. Die kommunistischen Machthaber ließen Kiez und Häuser vergammeln.

Anliegenden Straßenwurden im Rahmen eines Sanierungsplans historisch nachempfunden.

Seit der deutschen Wiedervereinigung hat sich das Wohnareal um den Platz kontinuierlich zu einer der teuersten Wohngegenden im Prenzlauer Berg entwickelt.

Anlieger

Um den Kollwitzplatz befinden sich zahlreiche Restaurants und Bars mit herrlichen Blick auf den Platz, was seine Attraktivität als touristisches Ziel unterstreicht.

Nordwestlich des Areals befindet sich an der Knaakstraße das Veranstaltungszentrum Kulturbrauerei.

Südöstlich des Platzes steht die Synagoge Rykestraße.

Markt

An den Samstagen findet auf dem Kollwitzplatz ein Wochenmarkt statt. Er zählt zu den beliebtesten Märkten in Berlin und ist zu einer Touristenattraktion geworden.