Gebäude

Bürogebäude in Charlottenburg

Hoechst-Haus in Berlin

Hoechst-Haus in Berlin

Das Hoechst-Haus in Berlin befindet sich im Bezirk Charlottenburg.

Der denkmalgeschützte Bau wurde von den Architekten Hans Geber und Otto Risse für den Chemiekonzern Farbwerke Hoechst AG konzipiert und 1955 fertiggestellt.

Es diente dem Chemiekonzern als als Verwaltungssitz.

Das Erdgeschoss ist mit Muschelkalk-Platten verkleidet und die darüber gelegenen Etagen wurden mit Trosselfels ausgestaltet.

Nutzung Heute

Das Hoechst-Haus in Berlin ist ein Bestandteil des Campus der Technischen Universität (kurz: TU Berlin).

[Mehr Bürogebäude in Berlin]

Daten

  • Erbaut: 1955
  • Architekt: Hans Geber, Otto Risse

Umgebung

Adresse

Steinplatz 1
10623 Berlin Charlottenburg

Kontakt

Telefon
030/3339 509

Anfahrt

U-Bahn U2
Bus M45

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin