Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin

Home

Berlin

Bürgerservice

Dienstleistung

Gesundheit

Familie

Kontakt

Event

Hotel

Restaurant

Lifestyle

Shopping

Kultur

Reisen

Impressum

Zurück zu Berlinstadtservice

Familienkasse

Familienkasse Berlin

Themenübersicht

Familienkasse in Berlin

 
 
 

Familienkasse Berlin

Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin

Auszahlungsverfahren beim Kindergeld
 

Auszahlung

Familienkasse Berlin

 
Auszahlung an Kinder, andere Personen oder Behörden
Wenn der Berechtigte seinem Kind – trotz bestehender Verpflichtung (Unterhaltstitel oder ähnliches) – nachhaltig keinen Unterhalt leistet bzw. nur unregelmäßig, kann die Familienkasse das auf dieses Kind entfallende Kindergeld auf Verlangen an das volljährige Kind selbst oder an diejenige Person oder Behörde auszahlen (abzweigen), die dem Kind tatsächlich Unterhalt laufend gewährt.

Das Kindergeld kann auch dann abgezweigt werden, wenn der Berechtigte seiner Unterhaltspflicht mit einem geringeren Betrag als dem anteiligen Kindergeld nachkommt. Eine Abzweigung ist außerdem möglich, wenn wegen fehlender Leistungsfähigkeit dem Kind kein Unterhalt gezahlt werden kann. Der Berechtigte erhält vor der Abzweigung seines Kindergeldes Gelegenheit, sich zu dem Auszahlungsantrag zu äußern. Abgezweigt wird der auf das Kind entfallende Betrag, der sich bei gleichmäßiger Verteilung des monatlichen Gesamtanspruchs auf alle Kinder ergibt.

Beispiel - Auszahlung an Kinder, andere Personen oder BehördenKindergeld wird monatlich gezahlt für vier Kinder.

Für das zweite Kind wird die Abzweigung begehrt.
  • 1. Kind 184 €
  • 2. Kind 184 €
  • 3. Kind 190 €
  • 4. Kind 215 €

Insgesamt: 773 €

Der Gesamtbetrag von 773 € verteilt sich auf jedes der vier Kinder mit 193,25 € monatlich.
Obwohl dem Berechtigten für das zweite Kind lediglich 184 € zustehen, erfolgt die Abzweigung mit monatlich 193,25 €.
Auszahlung an Angehörige des öffentlichen Dienstes
Angehörigen des öffentlichen Dienstes und Empfängern von Versorgungsbezügen wird das Kindergeld von ihrem Dienstherrn oder Arbeitgeber in seiner Eigenschaft als Familienkasse festgesetzt und monatlich ausgezahlt.

Ist der Berechtigte Angehöriger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraumes oder von Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Marokko, Tunesien, Algerien, der Schweiz oder der Türkei, ist für die Festsetzung und Auszahlung des Kindergeldes die Familienkasse zuständig, in dessen Bezirk der Berechtigte wohnt.
 

© BERLINSTADTSERVICE

www.berlinstadtservice.de haftet nicht für die Inhalte externer Websites