Berlinstadtservice Banner
Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin
Home Berlin Bürgerservice Dienstleistung Gesundheit Familie Kontakt
Event Hotel Restaurant Lifestyle Shopping Kultur Reisen Impressum
Zurück zu Berlinstadtservice

Familie

Kinderwunsch in Berlin

Themenübersicht

Informationen und Ratgeber Kinderwunsch in Berlin

 
 
 

Kinderwunsch

Berlinstadtservice - Das Hauptstadtportal Berlin

Kinderwunsch in Berlin Beim Kinderwunsch ist ganz maßgeblich das richtige Timing.

Da die Eizelle nur ca. 24 Stunden lang befruchtungsfähig ist, die Spermien aber mehr als 3 Tage, ist es wichtig, dass der Verkehr vor dem Eisprung stattfindet.

Die Techniken der natürlichen Familienplanung dienen dazu, diese “fruchtbaren Tage” zeitlich möglichst genau einzugrenzen. Dazu wird die morgendliche Temperatur gemessen und das Gebärmutterhalssekret sowie die Öffnung des Gebärmutterhalses kontrolliert.

Familien in Berlin

   
  Kategorie: Familie, Gesundheit
   
Berlinstadtservice
   
  Familienplanung
   
  Hebammen
  Entbindungshäuser
   
mehr über Familien in Berlin »
 
 

Schwangerschaftstest

Familie Berlin

Der immunologische Schwangerschaftstest (Urintest) dient dem Nachweis einer Schwangerschaft. Schwangerschaftstests funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Nach einer Befruchtung bildet der Körper der Frau das Hormon HCG (Human-Chlorion-Gonadotropin). Dieses Hormon kommt im Trophoblastengewebe vor, das vom Fetus oder der Plazenta gebildet wird, weshalb es nur während der Schwangerschaft nachgewiesen werden kann (Ausnahme bei Nierenerkrankungen). Dieses Hormon kann man im Urin nachweisen.
Schwangerschaftstests haben eine Sicherheit von über 99% und Heimtests bekommt man schon für wenige Euro in der Apotheke oder in Drogerie Märkten.
 

Epilepsie: bei Kinderwunsch medikamentöse Therapie frühzeitig anpassen lassen

Familie Berlin

Epilepsie-Patientinnen, die ein Kind bekommen möchten, sollten dieses Vorhaben rechtzeitig mit ihrem Neurologen besprechen, um bereits im Vorfeld eine optimale schwangerschaftsgerechte medikamentöse Einstellung zu finden. Während einer Schwangerschaft ist eine gute Anfallskontrolle sehr wichtig, die zugleich für das Ungeborene möglichst risikoarm ist.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter www.neurologen-im-netz.de
 

Bei Kinderwunsch Kontrollbesuch beim Zahnarzt wahrnehmen

Familie Berlin

Frauen, die eine Schwangerschaft in Erwägung ziehen, sollten bestehende Zahnprobleme behandeln lassen, bevor sie ein Kind erwarten. Während einer Schwangerschaft können sich Zahnfleisch-Erkrankungen noch verstärken, da es zur so genannten Schwangerschafts- Gingivitis kommen kann, erklärt Dr. Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte e. V. (BVF).
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter www.frauenaezte-im-netz.de
 

Düfte locken Spermien zum Ei

Familie Berlin

Menschliche Spermien besitzen funktionsfähige Riechrezeptoren und werden durch einen Maiglöckchen-ähnlichen Duft angelockt. Das konnten Bochumer Forscher um Dr. Marc Spehr und Prof. Dr. Dr. Dr. Hanns Hatt erstmals nachweisen. Darüber berichtet das Wissenschaftsmagazin "Science".
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter www.frauenaezte-im-netz.de
 

Wie finden Spermien ihr Ziel?

Familie Berlin

Wie finden Spermien ihr Ziel? Auf diese Frage fanden Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich neue Antworten. Mit besonderen Techniken konnten sie die Signalkette aufklären, die in Gang gesetzt wird, wenn Spermien des Seeigels mit dem Lockstoff der Eizelle in Kontakt kommt. Die Biophysiker fanden heraus, dass sich die Membranspannung ändert und in Folge Calcium von außen in das Spermium einströmt.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter www.fz-juelich.de/portal
 

Künstliche Befruchtung: Warum nistet sich die Eizelle nicht ein?

Familie Berlin

Warum nistet sich die Eizelle nicht ein?
Die Technik der künstlichen Befruchtung im Reagenzglas ist heute weit fortgeschritten, der Kinderwunsch wird dennoch oft enttäuscht: Nur knapp ein Drittel der künstlich befruchteten Eizellen führen nach dem Einsetzen in die Gebärmutter zur erwünschten Schwangerschaft.
Bedeutung der Samenzellen
Wissenschaftler der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg untersuchen einen Faktor, der bislang eher vernachlässigt wurde: die Bedeutung der Samenflüssigkeit für die Einnistung der Eizelle in die Gebärmutter.
 

Kinderwunsch nach Krebserkrankung

Familie Berlin

Die Wilhelm Sander-Stiftung fördert das Forschungsprojekt "Kinderwunsch nach Krebs" an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Beckmann). Hintergrund: Um die Fruchtbarkeit von krebskranken Frauen zu erhalten, kann vor der Chemo- oder Bestrahlungstherapie entnommenes und tiefgefrorenes Eierstockgewebe nach überstandener Krebserkrankung voll funktionsfähig wieder eingesetzt werden. Während diese Methode bei Brustkrebs oder Lymphdrüsenkrebs relativ unbedenklich angewendet werden kann, besteht bei Leukämien und Eierstockkrebs die Gefahr, dass mit der Retransplantation des eingefrorenen Eierstockgewebes alte Tumorzellen übertragen werden. Das einjährige Projekt der Forschergruppe um PD Dr. Ralf Dittrich und PD Dr. Andreas Müller soll das Rückübertragungsrisiko ausschalten.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter www.kind-nach-krebs.de
 

Kein Geld für künstliche Befruchtung

Familie Berlin

Bundessozialgericht bestätigt Altersgrenze
Seit dem Inkrafttreten des Gesundheitsmodernisierungsgesetzes im Jahr 2004 zahlen gesetzliche Krankenkassen die Hälfte der Behandlungskosten bei den ersten drei Befruchtungszyklen. Die Kosten liegen beispielsweise bei einer In-vitro-Behandlung (IVF) derzeit bei durchschnittlich 1.500 Euro Eigenanteil. Doch die Kassen übernehmen die Kosten lediglich bei Frauen unter 40 Jahren Betroffene, die über 40 Jahre alt sind, müssen die Therapiekosten selbst tragen.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter www.kinderwunsch.de
 

Der richtige Zeitpunkt für ein Kind?

Familie Berlin

Bevor Sie ein Kind in die Welt setzen, sollten Sie genau überlegen, ob die Rahmenbedingungen passen. Wir haben Ihnen hier eine kleine Checkliste zusammengestellt. Wenn Sie die meisten Fragen mit ja beantworten können, ist der Gedanke an eine Schwangerschaft gar nicht so abwegig.
  • Passt ein Baby in unsere derzeitige Lebenssituation?
  • Können wir uns ein Baby leisten?
  • Traue ich meinem Partner zu, Verantwortung zu übernehmen?
  • Bin ich selbst zu dieser Verantwortung bereit?
  • Fasziniert mich/uns der Gedanke an eine eigene kleine Familie?
  • Finde ich in meiner Umgebung Unterstützung?
  • Wenn die Menstruation sich mal verspätet hat: Bricht ein Gefühl von Panik aus oder nehme ich den Gedanken an eine Schwangerschaft eher gelassen?
  • Wie male ich mir die Zukunft aus? Gehören Kinder für mich dazu?
  • Bietet meine Arbeitsstelle die Möglichkeit, mir flexibel meine Zeit einteilen zu können oder Teilzeit zu arbeiten?
 

Statistik über die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden

Familie Berlin

Die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden liegt in jedem Menstruationszyklus bei etwa 20-30%.

Von den Frauen, die ein Kind wollen und schwanger werden:
  • werden etwa 50% während der ersten 3 Monate, in denen sie dies versuchen, schwanger
  • bei etwa 75% klappt es innerhalb der ersten 6 Monate
  • 90% werden innerhalb eines Jahres schwanger
  • Durchschnittlich dauert es etwa vier bis fünf Monate schwanger zu werden
 

Die besten Stellungen um schwanger zu werden

Familie Berlin

Wie schon im Artikel "Die besten Tipps für die Vorbereitung auf eine Schwangerschaft" erwähnt, müssen viele Faktoren zum richtigen Zeitpunkt aufeinander treffen, damit eine Befruchtung stattfinden kann. Damit Sie in etwa wissen, wann Ihr Eisprung stattfindet und eine Befruchtung möglich ist, haben wir Ihnen den Eisprungkalender erstellt. Es müssen natürlich die körperlichen und seelischen Voraussetzungen gegeben sein, ebenso wie die funktionellen Vorgänge wie z.B. der Hormonhaushalt. Eine Eizelle ist nur für einen kurzen Zeitraum befruchtungsfähig.
 

Die besten Tipps für die Vorbereitung auf eine Schwangerschaft

Familie Berlin

Kinderwunsch und Schwangerschaft sind komplexe Themen. Entscheidet sich ein Paar für ein Baby, treten Fragen auf wie z.B.:
  • Wie bereite ich mich optimal auf eine Schwangerschaft vor ?
  • Was kann ich tun um meine Fruchtbarkeit zu stärken?
Das sind ganz normale Fragen, auf die es oft auch einfache Antworten gibt. Beschäftigen Sie sich vorher gut mit dem Thema Fruchtbarkeit und Schwangerschaft, denn umso mehr Sie darüber wissen, umso schneller kann eine Schwangerschaft eintreten.
 

Wunschkind-Selbsttest: Kind - jetzt oder später?

Familie Berlin

Karriere und Kneipe vor Kinder und Krippe - so gestaltet sich für viele junge Frauen der Spagat in ihrem Leben. Dabei gerät eines leicht in Vergessenheit: Bereits ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Fruchtbarkeit bei Frauen kontinuierlich ab. Was also tun? Sich schnell Mr. Right angeln? Oder ist womöglich noch gar nicht an Familienplanung zu denken?
Mit einem virtuellen Selbsttest können Frauen zwischen 26 und 40 Jahren diese Fragen für sich beantworten und erfahren dabei, ob sie bereits reif für ihr Wunschkind sind.
 

Der unerfüllte Kinderwunsch und seine möglichen Ursachen

Familie Berlin

Etwa jedes siebte Paar leidet an ungewollter Kinderlosigkeit. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Ungewollt kinderlose Paare leiden oft sehr darunter, auf normalem Wege keine Kinder bekommen zu können. Statistisch gesehen liegen die Ursachen zu je ein Drittel bei dem Mann, ein Drittel bei der Frau und ein Drittel an beiden. Nur bei etwa 10 % der Paare findet man keine körperliche Ursache.
 

Kryobanken - Leben konservieren bei minus 196 Grad

Familie Berlin

Viele Frauen wollen Karriere und Kinder bekommen unter einem Hut bringen. Da es für manche ein Problem darstellt, suchen sie nach einem technischen Ausweg. Immer mehr junge, gesunde Frauen lassen sich unbefruchtete Eizellen entnehmen um sie einfrieren zu lassen. Sollte dann später der Kinderwunsch auf dem normalen Weg nicht klappen, hätten sie durch die Eizellen aus jungen Jahren bei einer künstlichen Befruchtung die größten Chancen.
 

Künstliche Befruchtung ohne Hormone

Familie Berlin

Aus einer Eizelle, die im Labor heranreifte, eingefroren, aufgetaut und dann befruchtet wurde, entstand in Kanada das erste Baby durch künstliche Befruchtung ohne Hormone. Diese Methode ist eine Möglichkeit um schwanger zu werden für Frauen, für die eine normale künstliche Befruchtung nicht in Frage kommt.
 

Befruchtung im Labor

Familie Berlin

Dank des medizinischen Fortschrittes ist es möglich, unfruchtbaren Paaren den Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die drei häufigsten Methoden möchten wir Ihnen hier erläutern. Am 21.12.2005 wurde das erste Baby geboren, das nicht nur künstlich im durch eine Reagenzglasbefruchtung gezeugt wurde, sondern durch eine künstlich im Labor gereifte Eizelle entstanden ist.
 

Reproduktionsmedizin - wenn es nicht ohne Hilfe klappt

Familie Berlin

Dank heutiger Medizin stehen die Chancen, trotz Unfruchtbarkeit ein Kind zu bekommen, nicht schlecht. "Vor ca. 3 Jahren kam bei meinem Partner und bei mir der Wunsch auf, ein Kind zu bekommen. Wir haben mit dem Rauchen aufgehört, uns gesund ernährt, ich habe sogar Folsäure genommen um mich optimal auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Als es nach einem halben Jahr nicht geklappt hat, habe ich mir schon Sorgen gemacht. Mein Frauenarzt hat mich jedoch vertröstet und gesagt, dass es manchmal bis zu einem Jahr dauern kann. Außerdem sollte ich mich entspannen, da es auch an dem Stress liegen kann, dass ich nicht schwanger werden. Als dann aber, nach einem Jahr immer noch nichts passiert ist und ich ihm mein Leid schilderte, wurde er prompt aktiv. Mein Mann und ich haben uns auf Unfruchtbarkeit testen lassen", so Michaela T. (31 Jahre).
 

© BERLINSTADTSERVICE