Wall

Berlin Wall - Geschichte - Bau - Verlauf - Todesopfer - Abris - Gedenkstätten - Infos.

Berlin Teilung

Berliner Mauer

Die Berliner Mauer verlief quer durch die Stadt.

Diese Mauer ist nicht zu verwechseln mit der Stadtmauer die einst Berlin umgab.

Die Mauer war während der Teilung Deutschlands mehr als 28 Jahre (13. August 1961 - 09. November 1989) ein Grenzbefestigungssystem entlang der Grenze zwischen den Westsektoren Berlins und dem Ostteil der Stadt.

Verlauf

Heute ist von der Mauer kaum noch etwas zu sehen. An manchen Orten wurde an stelle der Mauer ein Kupferband in die Straße eingelassen.

Besichtigung

Teile der Berliner Mauer können Sie in der Bernauer Straße, Niederkirchnerstraße und Mühlenstraße besichtigen.

Stadtführung

Stadtführer und Stadtrundfahrten begleiten Sie direkt zu den Mauerstreifen. [Stadtrundfahrt]

Souvenir

Achtung! Nicht alle Mauerstücke an Souvenirsständen sind echt. Verlangen Sie am besten ein Zertifikat.

[Mehr Sehenswürdigkeiten in Berlin]

Karte der Teilung

Karte Mauerverlauf

Geteilte Stadt Berlin mit Verlauf der Berliner Mauer

Aufteilung Berlin in vier Sektoren

Die Berliner Mauer

East Side GalleryDie Berliner Mauer war mehr als 28 Jahre lang ein Grenzbefestigungssystem entlang der Grenze zwischen den Westsektoren Berlins und dem Ostteil der Stadt.

In Ost-Berlin wurde die Mauer als „antifaschistischer Schutzwall“ bezeichnet. Zweck war die Verhinderung der Flucht der Ostberliner nach West-Berlin. Dies galt dort als „ungesetzlicher Grenzübertritt“ (Republikflucht) und stand unter Strafe.

Die Berliner Mauer war Bestandteil und zugleich markantes Symbol des Konflikts im Kalten Krieg zwischen den Westmächten und dem Ostblock.

Vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989 trennte sie innerhalb der durch die Nachkriegsordnung der Alliierten Siegermächte entstandenen Viersektorenstadt das Stadtgebiet von Groß-Berlin in zwei Teile: Berlin (West) und Ost-Berlin.

Trabi Grenzpolizei BerlinDie Mauer umgab gänzlich Berlin (West) weil sie vom Gebiet der DDR umschlossen wurde.

Für die Ost-Berliner Grenzsoldaten galt in Fällen des der Schießbefehl. Beim Versuchen, die 167,8 Kilometer lange und schwer bewachten Grenzanlagen in Richtung West-Berlin zu überwinden, wurden über 206 Menschen getötet.

[Mehr Denkmäler in Berlin]