Museum

Ausstellung - Hochbunker - Bunker - Zivilschutz

Berliner Gruselkabinett im Hochbunker Schöneberger Straße

Berliner Gruselkabinett

Das Berliner Gruselkabinett befindet sich im Anhalter Hochbunker in Berlin Kreuzberg nahe des Potsdamer Platz.

Der Hochbunker ist ein ehemaliger Luftschutzbunker der Deutschen Reichsbahn.

Die Bunkeranlage wurde im Rahmen des Führer-Sofortprogramms von 1940 für Passanten, Reisende und Anwohner errichtet.

Der Kollos verfügt über drei ober- und zwei unterirdische Geschosse mit einer Gesamtfläche von etwa 3600 Quadratmetern und war für eine Belegung mit 5000 Personen ausgelegt.

In der obersten Etage lagen die Zimmer für den Reichsbahnpräsidenten, Pressezimmer und Zimmer für die leitenden Angestellten.

Nach dem Krieg diente die Bunkeranlage zur Unterbringung der Senatsreserve.

Der Hochunker heute

Heute befindet sich im Bunker Schöneberger Straße das Berlin Story Museum oder auch Berliner Gruselkabinett.

Im Berlin Story Bunker erlebt man ein Spaziergang des Schreckens mit Action und unheimlich lebendige Szenen.

Hitlers Arbeitszimmer

In der Ausstellung ist unter anderem Hitlers Arbeitszimmer, in dem der Diktator am Ende des Krieges im Führerbunker lebte und starb nachempfunden.

[Mehr Museen in Berlin]

Adresse

Schöneberger Straße 23a
10963 Berlin Kreuzberg

Kontakt

Telefon
030/2655 5546

Anfahrt

U-Bahn U2
Bus M29, M41

Map / Stadtplan

Stadtplan Berlin

Besucher Informationen

Öffnungszeiten
Montag Geschlossen
Dienstag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 20:00 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag 12:00 - 20:00 Uhr
Sonntag 12:00 - 20:00 Uhr
Eintrittspreise
Normal 12,00 EUR
Ermäßigt 12,00 EUR